Weitere Artikel
Transnet und GDBA

Bahngewerkschaften planen punktuelle Aktionen

(bo/ddp.djn). Die von den Bahngewerkschaften Transnet und GDBA angekündigten Warnstreiks werden am Donnerstag auf jeden Fall auch Reisende und Pendler treffen. Der Vorsitzende der Gewerkschaft Transnet, Alexander Kirchner, sagte der «Frankfurter Rundschau» (Mittwochausgabe), man werde mit den Warnstreiks nicht die gesamte Republik lahmlegen. Geplant seien vielmehr «punktuelle Aktionen».

 Das System Bahn sei aber so vernetzt, dass automatisch alle Bereiche betroffen seien, sagte Kirchner. Auch wenn nur Güterverkehr oder Stellwerke bestreikt würden, werde dies wegen stehengebliebener Züge auch Auswirkungen auf den Personennah- und Fernverkehr haben. Im ZDF-«Morgenmagazin» sagte Kirchner am Mittwochmorgen, dass die Gewerkschaften im Laufe des Tages bekanntgeben würden, wo es zu den Warnstreiks komme. Die Bahn könne diese nur noch verhindern, in dem sie «endlich ein Angebot» vorlege, dass die Kernforderungen der Arbeitnehmer erfülle.

Bezüglich des Bahn-Verhandlungsführers Norbert Hansen, der langjähriger Transnet-Chef war, sagte Kirchner, dass dieser in den Verhandlungen auch nicht besser als andere Vorstände sei. Seit zwei Monaten bekämen die Gewerkschaften kein «vernünftiges Angebot». Dabei gehe es zunächst um eine Verbesserung der Arbeitszeitbedingungen.

Kirchner verteidigte in dem Blatt die Höhe der Forderung der Gewerkschaften Transnet und GDBA nach zehn Prozent mehr Lohn und Gehalt . Bei der Bahn habe man seit Mitte der neunziger Jahre wegen roter Zahlen stets Lohnabschlüsse hinnehmen müssen, die weit unter dem gelegen hätten, was etwa in der Metall- und Chemieindustrie vereinbart worden sei. Bahnchef Hartmut Mehdorn habe in der Vergangenheit zugesagt, sollte es dem Unternehmen besser gehen, werde nachgelegt. «In dieser Situation sind wir jetzt», sagte Kirchner und verwies auf die Unternehmensgewinne von jeweils mehr als 1,6 Milliarden Euro 2007 und 2008.

(Redaktion)


 


 

Transnet
GDBA
Bahngewerkschaften
Bahn
Warnstreik
Pendler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Transnet" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: