Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Grill-Saison startet im Oktober

BALL : COM gründet ‘Grill Ag für mehr Medienresistenz’

Am 20. Oktober geht eine neue Marke der Kommunikationsagentur BALL : COM Communications Company GmbH an den Markt: die ‘Grill Ag für mehr Medienresistenz’. Wer sich schon einmal in heißen Gefechten mit den Medien die Finger verbrannt hat, weiß um das Risiko für die eigene Glaubwürdigkeit und das Image des eigenen Unternehmens.

Hier leistet die Grill Ag Unterstützung: „In Deutschlands härtestem Medientraining simulieren wir brenzlige Situationen und entwickeln Krisenszenarien. Wir üben mit den Teilnehmern, trotz immensem Druck, einen kühlen Kopf zu bewahren. Das Training ist passgenau und wird individuell für jeden Klienten ausgearbeitet; einzelne Theorie- und Praxismodule lassen sich hierbei flexibel miteinander kombinieren“, erklärt Steffen Ball, Gründer der Grill Ag, das Konzept. „Gegrillt“ wird einzeln oder in Gruppen.

Gerade in Krisensituationen können Interviews heikel sein.
Die Befragten sind überfordert, stehen unter Stress, fühlen sich in die Ecke gedrängt und offenbaren nicht selten ungewollt Interna.

Sinnbildliche Alufolie

Ein falsches Wort, ein missverständlich formulierter Satz, eine zweideutige Geste – und schon züngeln die Flammen der Unglaubwürdigkeit an der befragten Person. Bei den Trainings der
Grill Ag für mehr Medienresistenz lernen Manager und Führungskräfte, „heiße“ Interviews souverän und besonnen zu absolvieren. Die Grill Ag
Klienten bekommen die sinnbildliche Alufolie an die Hand und überstehen so jedes Feuer seitens der Medien.

Effektives Training mit investigativen Boulevard-Journalisten

Gründer Steffen Ball ist einer von drei Medienexperten, die bei der
Grill Ag das Training übernehmen. Steffen Ball war Leiter Konzernkommunikation der Stella AG und jahrelang Redakteur bei der BILD-Zeitung. Zusammen mit den Teilnehmern simuliert er im Training die klassische „Grill-Situation“: Interviews mit bohrenden, unangenehmen Fragen. „Das Training im Umgang mit investigativen Boulevard-Journalisten ist die härteste, aber auch effektivste Schule“, erklärt Ball.

Für Fernsehinterviews trainiert Diethelm Straube mit den Teilnehmern das richtige Verhalten vor der Kamera. Straube war u. a. für WDR, RTL, Premiere und den Fernsehsender DSF tätig. „Führungskräfte werden immer häufiger zu Stellungnahmen und Interviews aufgefordert.
Dabei wird trotz plausibler Argumentation der Auftritt von der Öffentlichkeit nicht zwingend positiv wahrgenommen. Ein souveräner Umgang mit der Kamera ist das A & O.“

Kommunikationswissenschaft und Hirnforschung

Für fachwissenschaftlichen Input und Beratung ist die Kommunikationswissenschaftlerin Mirja Krönung-Scheible zuständig. „In das Training fließen aktuelle Erkenntnisse aus Hirnforschung, Sprach- und Kommunikationswissenschaft ein. Zudem nutzen wir die Mittel der Visualisierung und Abstraktion, um den Teilnehmern eine objektivere Sicht auf kommunikative Problemstellungen zu ermöglichen“, so Krönung-Scheible.

Das Angebot der Grill Ag richtet sich vor allem an Manager und Führungskräfte.

Weitere Informationen unter: www.grill-ag.com

(Redaktion)


 


 

Grill Ag
Medienresistenz
Medientraining
Krise
Krisenszenarien
Steffen Ball

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Grill Ag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: