Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Frankfurter Innenstadt

Bauarbeiten am OpernTurm von Investorenausstieg nicht beeinträchtigt

(bo/ddp-hes). Der Rohbau des OpernTurms in der Frankfurter Innenstadt steht trotz des Ausstiegs der Fondsgesellschaft KanAm vor dem Abschluss. Die für den Rohbau verantwortliche Baufirma Züblin teilte am Donnerstag in Frankfurt mit, dass der geplatzte Verkauf des Gebäudes an KanAm in der vergangenen Woche «kein Problem» darstelle. «Der Bauherr Tishman Speyer hat das Projekt durchfinanziert, ich kann versichern, dass das keine Auswirkungen auf das Bauvorhaben hat», sagte ein Züblin-Sprecher.

Bisher seien 60 Prozent der entstehenden rund 60 000 QuadratmeterBürofläche an die Schweizer Bank UBS vermietet. «Auch dieAnwaltskanzlei Morgan Lewis wird ein Stockwerk mieten, andereInteressenten sind in Gesprächen mit Tishman Speyer», sagte derSprecher. Der Rohbau des Gebäudes werde planmäßig im Dezemberfertiggestellt, bis Weihnachten solle zudem die Fassade vollendetsein. Die endgültige Fertigstellung erfolge im Herbst 2009. Mit 168Metern soll der OpernTurm das sechsthöchste Gebäude Deutschlandswerden.

(rheinmain)


 


 

OpernTurm
Frankfurt am Main
KanAm
Tishman Speyer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "OpernTurm" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: