Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Betrugsverdacht

Anklage gegen US-Großbank JP Morgan

Die New Yorker Staatsanwaltschaft hat die US-amerikanische Großbank JP Morgan verklagt. Der Betrugsverdacht bezieht sich auf Hypothekenpapiere, die vor vier Jahren noch vor dem Ausbruch der Finanzkrise gehandelt wurden. Experten fürchten eine Klagewelle vor der Präsidentschaftswahl, die Anfang November beginnt.

Die Klage richtet sich genauer gegen die Investmentbank Bear Stearns, die von JP Morgan übernommen wurde. Es besteht der dringende Verdacht, dass die Investmentbank Investoren beim Kauf von Hypothekenpapieren bewusst getäuscht hat. Die durch Immobilienhypotheken besicherten Wertpapiere wurden als gute und sorgfältig kombinierte Anlagen beworben, tatsächlich handelte es sich aber um faule Hauskredite, mit denen die Käufer starke Verluste hinnehmen mussten. Die US-Großbank äußerte sich in einem Statement zu der Anklage. Man sei enttäuscht, dass es keine Gelegenheit gab, die Vorwürfe im Vorfeld zu entkräften.

Experten erwarten Klagewelle

Seit Ausbruch der Finanzkrise von vier Jahren wurden zahlreiche Betrugsklagen eingereicht. Ein Großteil der Klagen stammt von verprellten Investoren. Vor zwei Jahren musste sich die Investmentbank Goldman Sachs ebenfalls den Betrugsvorwürfen stellen. Das Unternehmen beendete den Prozess durch eine Vergleichszahlung in Höhe von 550 Millionen US-Dollar. Auf die aktuelle Klage könnten weitere Klagen folgen. Die US-amerikanische Regierung hatte Anfang des Jahres eine Gruppe mit kompetenten Ermittlern gebildet, die den Betrug mit Hypothekenpapieren verfolgen soll. Eines der Mitglieder hat nun die Klage gegen JP Morgan eingereicht.

(Redaktion)


 


 

JP Morgan
Klage
Hypothekenpapiere
Investmentbank Bear Stearns
US-amerikanische Regierung
BetrugsverdachtAnklage
Anklage
Klagewelle
Experten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "JP Morgan" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: