Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Zahl der Frankfurter wächst weiter

Bevölkerungsplus von knapp 5.000 Neubürgern seit Jahresbeginn

(bo/pia) Die seit Anfang des Jahres schwelende Krise an den internationalen Finanzmärkten hat sich bis zur Jahresmitte noch nicht spürbar auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung ausgewirkt. Bis Mitte des Jahres konnte die Stadt Frankfurt einen konjunkturell bedingten Einwohnerzuwachs verzeichnen.

Im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres lebten im Sommer 2.222 Personen mehr in der Stadt und setzten den Trend der Bevölkerungszuwächse der vergangenen zwei Jahre fort.

Frankfurt wächst auch weiterhin, weil erneut mehr Babys in Frankfurt geboren wurden und sich die Zahl der Gestorbenen auf einem konstanten Niveau eingependelt hat. 1.429 Menschen starben im zweiten Quartal dieses Jahres, während gleichzeitig 1.701 Babys zur Welt kamen.

Mehr Geburten und mehr jobbedingte Zuzüge führten zu einem Einwohnerstand von 672.317 Einwohnerinnen und Einwohnern zum 30. Juni. Um 0,1 Prozent leicht gestiegen ist dabei der Ausländeranteil; er lag Ende Juni bei 24,7 Prozent. Auch der Anteil der EU-Bürgerinnen und Bürger an der Frankfurter Bevölkerung liegt mit 8,6 Prozent einen Zehntelprozentpunkt höher als im ersten Vierteljahr. 895 ausländische Frankfurterinnen und Frankfurter erhielten im zweiten Quartal dieses Jahres die deutsche Staatsbürgerschaft.

Hinweis: Zahlen und Analysen finden Sie in der „Frankfurter Statistik aktuell“ 27/2008 unter folgendem Direktlink: http://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/678/27_Einwohner_2Quartal2008.pdf

Quelle: Stadt Frankfurt

(Redaktion)


 


 

Stadt Frankfurt
Bevölkerungsplus
Einwohnerzuwachs
Geburtenrate

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stadt Frankfurt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: