Weitere Artikel
Bilanz

Flughafen Frankfurt-Hahn verzeichnet leichtes Minus im Frachtbereich

(bo/ddp-hes). Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise hat der Hunsrück-Flughafen Frankfurt-Hahn im vergangenen Jahr nur einen leichten Rückgang im Frachtgeschäft verzeichnet.

Das Cargovolumen des Flughafens lag 2009 bei 174 664 Tonnen, 2,6 Prozent weniger als im starken Frachtjahr 2008, wie die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH am Freitag in Lautzenhausen mitteilte. Für die gute Entwicklung trotz des schwierigen Marktumfeldes sei insbesondere das wachsende Asiengeschäft verantwortlich.

Im Dezember 2009 verzeichnete der Flughafen einen Frachtumschlag von 17 868 Tonnen, 37 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Im November 2009 hatte der Flughafen mit 21 660 Tonnen ein Rekordergebnis erzielt.

Nur geringfügige Veränderungen zum Vorjahr wies die Entwicklung der Fluggäste auf. Insgesamt flogen im vergangenen Jahr den Angaben zufolge knapp 3,8 Millionen Passagiere vom Hahn, 2008 waren es 3,9 Millionen gewesen. Der Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, Jörg Schumacher, sagte, dass es durch ein starkes Jahresendgeschäft gelungen sei, die Auswirkungen der Wirtschaftskrise so gering wie möglich zu halten. Das Land Hessen ist mit 17,5 Prozent an der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH beteiligt. Die übrigen Anteile hält das Land Rheinland-Pfalz.

(ddp)


 


 

Bilanz Flughafen Frankfurt-Hahn
Flughafen
Tonnen
Asiengeschäft
Wirtschaftskrise
Jörg Schumacher
Frachtumschlag
Rekordergebnis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bilanz Flughafen Frankfurt-Hahn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: