Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Börse, 3. Januar 2012

Zum Jahresstart schießt der DAX mehr als drei Prozent ins Plus

(bo/dapd). Mit einem beständigen Aufwärtsdrang hat der deutsche Aktienmarkt das Börsenjahr 2012 begonnen. In offenbar verlängerter Feiertagslaune gewann der DAX bis zum Handelsschluss am Montag etwas mehr als drei Prozent, durchbrach im Tagesverlauf die Marke von 6.000 Punkten und schloss bei 6.076 Zählern.

Auch die Nebenwerte profitierten kräftig. So verbesserte sich der MDAX zum Jahresbeginn um 2,4 Prozent auf 9.115 Punkte, der TecDAX gewann 2,1 Prozent auf 700 Zähler.

Händler erklärten die starken Kursausschläge unter anderem mit den geringen Umsätzen auf dem Parkett. Viele Marktteilnehmer seien noch im Urlaub , zumal auch an den Handelsplätzen in China, Japan, Großbritannien und in den USA das Geschäft noch ruhe.

Schwächer präsentierte sich der Euro. Hatten Devisenhändler am Mittag noch 1,2945 Dollar gezahlt, notierte die Gemeinschaftswährung gegen Handelsschluss bei 1,2922 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte ihren Referenzkurs im Tagesverlauf noch bei 1,2935 Dollar festgelegt.

Tagesgewinner im durchweg von Kurszuwächsen geprägten DAX waren Aktien des Nutzfahrzeugherstellers MAN, die sich um satte 5,4 Prozent auf 72,42 Euro verteuerten. Ebenfalls deutlich im Plus lagen RWE mit einem Gewinn von 5,3 Prozent auf 28,60 Euro und Deutsche Börse, die sich um 4,6 Prozent auf 42,37 Euro verbesserten. Am schwächsten zeigten sich noch Papiere des Hamburger Konsumgüterkonzerns Beiersdorf, die 0,9 Prozent auf 44,23 Euro zulegen konnten.

Ähnlich positiv war das Bild im MDAX. Hier dominierten Anteile von Heidelberger Druckmaschinen mit einem Kurssprung von 10,3 Prozent auf 1,37 Euro, gefolgt vom Modehersteller Hugo Boss, dessen Aktien sich um 8,4 Prozent auf 61,67 Euro verteuerten. Einziger Wert in der Verlustzone waren dagegen Papiere der Aareal Bank, die 0,6 Prozent abgaben und bei 13,90 Euro schlossen.

Spitzenreiter im TecDAX waren Aktien von Adva, die 6,3 Prozent auf 3,85 Euro zulegen konnten. Am Ende des Index fanden sich dagegen BB Biotech mit einem Kursverlust von 0,4 Prozent auf 50,80 Euro.

(Redaktion)


 


 

Aktien
Dollar
Papiere
Tagesverlauf
TecDAX
Plus
Handelsschluss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aktien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: