Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Betriebsversammlung

Briefe und Pakete blieben bei der Post liegen

(bo/dapd-hes). Wegen einer Betriebsversammlung bei der Deutschen Post konnten am Dienstag im Rhein-Main-Gebiet zahlreiche Briefe und Pakete nicht zugestellt werden. Betroffen gewesen seien die Regionen, deren Postleitzahlen mit 60, 61 und 63 anfingen, sagte ein Pressesprecher der Post in Frankfurt auf dapd-Anfrage.

"Wir versprechen aber, dass alle am Dienstag liegen gebliebenen Sendungen am Mittwoch ihren Empfängern zugestellt werden", fügte er hinzu. Die Betriebsversammlung, zu der sich auch ver.di-Chef Frank Bsirske angesagt hatte, war Bestandteil der Gewerkschaftsproteste gegen das Sparpaket der Bundesregierung.

Die Postfachzustellung sei am Morgen vor Beginn der Betriebsversammlung in Offenbach noch erledigt worden, telte der Post-Sprecher mit. Wie viele Briefe und Pakete in den Depots liegen geblieben waren, konnte er nicht sagen.

Auch die IG Metall rief für die kommenden Tage verstärkt zur Teilnahme an Kundgebungen und betrieblichen Aktionen auf. Die Gewerkschaft fordert einen Kurswechsel in Wirtschaft und Politik und kritisiert das Sparpaket der Bundesregierung sowie die Rente mit 67. Eine überregionale Kundgebung ist für den 10. November in Frankfurt angekündigt.

(dapd )


 


 

Briefe
Pakete
Kundgebung
Dienstag
Gewerkschaft
Sparpaket

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Betriebsversammlung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: