Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Sportliche Höhepunkte

Frankfurt spielt im Sport in der ersten Liga

Dem erhofften Wiederaufstieg von Eintracht Frankfurt in die erste Liga gilt 2012 die Aufmerksamkeit der Sportfans. Neben Mannschaftssportarten stehen wieder zahlreiche Einzelevents im Kalender: Dazu gehören das Radrennen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“, der „Ironman“ und der Frankfurt Marathon sowie das Internationale Festhallen Reitturnier.

Im kommenden Sportjahr 2012 wird es für die Fußballfans unter den Frankfurter Sportbegeisterten vor allem ein Thema geben: ob die Eintracht nach dem Abstieg im Sommer letzten Jahres den Wiederaufstieg in die erste Liga schafft. Eintracht-Präsident Peter Fischer ist selbstverständlich optimistisch: „Wir werden bis zum 34. Spieltag zittern müssen. Aber ich bin mir sicher, dass wir das schaffen.“ Auch Frankfurts Sportdezernent Markus Frank sieht gute Chancen für den Traditionsverein, denn „die ganze Region will die 1. Bundesliga und die Verantwortlichen des Klubs tun alles, um dies zu erreichen.“ Ein ganz anderes Ziel verfolgt der andere Frankfurter Fußballzweitligist. Der FSV wäre froh, wenn er mit dem neuen Trainer Benno Möhlmann den Klassenerhalt in der 2. Liga schaffen würde – und dann mit der neuen Haupttribüne im Volksbank Stadion in die nächste Saison gehen könnte. Titelhungrig sind indessen die Fußballfrauen vom Bundesligisten 1. FFC Frankfurt: Bei aktuell fünf Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze dürften sie es in dieser Spielzeit allerdings schwer haben, den achten Meistertitel an den Main zu holen – vielleicht gelingt ihnen aber in der Champions League oder dem DFB-Pokal ein weiterer Triumph.

16 Erstligisten am Main

Doch nicht nur im Fußball dürfen Frankfurter Klubs Bundesligaluft schnuppern, 16 weitere Bundesligisten sind in Mainhatten zu Hause. Von Bowling über Floorball (aus der Familie der Stockballspiele), Rollstuhl-Basketball, Rugby, Schwimmen bis hin zu Trampolinturnen zählen Frankfurter Klubs in ganz verschiedenen Sportarten zur nationalen Spitze. Der bekannteste Erstligist sind aber sicherlich mit Abstand die Fraport Skyliners (ehemals Deutsche Bank Skyliners). Der Klub aus der Basketball-Bundesliga steht derzeit allerdings nur auf Platz 13 und kämpft um den Klassenverbleib. Für Gunnar Wöbke keine überraschende Entwicklung, wie der Skyliners-Gesellschafter schon vor der Saison ankündigte: „Es ist mittelfristig kaum möglich, ohne neue Halle in der BBL mitzuhalten. Jedenfalls nicht, wenn man auch zukünftig ein Top-Team in Frankfurt haben möchte.“

Multifunktionsarena weiter im Blick

Sportdezernent Markus Frank kennt die Sorgen der Skyliners: „Die Vereinbarungen im Koalitionsvertrag zu diesem Komplex machen deutlich, dass alle politisch Verantwortlichen den Bau einer solchen Halle wollen. Ergebnisse einer von mir in Auftrag gegeben Wertschöpfungsanalyse haben gezeigt, dass der Bau und Betrieb einer Arena funktionieren kann, und nicht nur ein möglicher Betreiber, sondern die Menschen in der gesamten Region von einer Multifunktions-Arena profitieren können.“ Profitieren von einem solchen Projekt würde möglicherweise auch das Frankfurter Eishockey. Denn obwohl nach dem finanziell bedingten Lizenzentzug der Frankfurt Lions GmbH im Jahr 2010 und dem damit verbundenen Abschied aus der Deutschen Eishockey-Liga derzeit nur drittklassiges Eishockey am Main geboten werden kann, zählt der Oberligist Löwen Frankfurt zu den Publikumslieblingen im Frankfurter Sport. Bis zu 7000 Zuschauer verfolgen die Begegnungen des Klubs in der in die Jahre gekommenen Halle am Ratsweg.

Vom Radrennen bis zur WM im Modern Dance

Neben den Mannschaftssportarten stehen auch 2012 wieder zahlreiche attraktive Einzelevents im Frankfurter Sportkalender. Dazu gehören jährlich wiederkehrende Klassiker wie das Radrennen Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt (ehemals: Rund um den Henninger Turm) am 1. Mai, der JP Morgan Corporate Challenge am 14. Juni, der Frankfurter Sparkasse Ironman European Championship am 8. Juli, der BMW Frankfurt Marathon oder das Internationale Festhallen Reitturnier vom 13. bis 16. Dezember. Zudem sorgen Einzelevents wie die Deutschen Hochschulmeisterschaften der Leichtathletik am 1. Februar oder die WM im Jazz- und Modern Dance im Oktober für Abwechslung. Der "Skyrun" im Messeturm findet am 3. Juni statt und firmiert dabei zum ersten Mal als offizielle Europameisterschaft der Treppenläufer.

„Aufholjagd bei Sportanlagen geht weiter“

Doch nicht nur im Frankfurter Spitzensport tut sich was, sondern auch im Breitensport, wie Sportdezernent Frank ankündigt: „Bei unseren Sportanlagen werden wir die Aufholjagd fortsetzen, die wir vor zwei Jahren mit Hilfe des Konjunkturprogramms des Landes begonnen haben. Die Modernisierung und Sanierung unserer Sportanlagen ist ein großes sportpolitisches Ziel.“ Und wahrscheinlich dürfte auch unter den vielen Ehrenamtlichen der Jubel groß sein, wenn die Eintracht das Frankfurter Sportjahr 2012 mit dem Wiederaufstieg in die Bundesliga krönen würde.

(Stadt Frankfurt am M Presse- und Informationsamt)


 


 

Sportanlagen
Liga
Bundesliga
Einzelevents
Radrennen
Halle
Klub
Fußball
Wiederaufstieg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sportanlagen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: