Weitere Artikel
Hauptgewinn

Comedystar Ceylan erzählt Schülern von seinen Erfahrungen als Migrant

(bo/ddp-hes). Der Comedystar Bülent Ceylan hat als Botschafter für Integration den Schülern der Frankfurter Wilhelm-Merton-Schule von seinen Erlebnissen als Migrant berichtet. «Für die Jugendlichen kann er ein Vorbild sein», sagte Schulleiter Wolfgang Schmitt am Donnerstag in Frankfurt am Main. Der Besuch Ceylans sei einer der acht Hauptgewinne des Integrationswettbewerbs «Alle Kids sind VIPs» der Bertelsmann Stiftung gewesen. 15 Schüler der Wilhelm-Merton-Schule hätten sich an dem Wettbewerb beteiligt. Nach Angaben der Bertelsmann Stiftung wurden Beiträge von mehr als hundert Schulen ausgewählt.

Ceylan stellte sich in einer Diskussionsrunde den Fragen der Schüler und gab vor gefüllten Aula-Rängen eine Kostprobe seines Tourprogramms. Der deutsch-türkische Comedian ermutigte die Jugendlichen, sich für ihre Ziele einzusetzen. Außerdem drehte er gemeinsam mit ihnen für das Internet-Netzwerk SchülerVZ einen kurzen Filmclip, in dem für Integration geworben wird. Die Schüler hatten für den Wettbewerb eine Fotogeschichte erstellt, in der sie drei exemplarische Lebensläufe von Migranten darstellten.

Der Beitrag sei eine gemeinschaftliche Produktion von einer Klasse der Kaufleute für Bürokommunikation und einer Berufsvorbereitungsklasse gewesen, berichtete Schmitt. Fast alle Teilnehmer hätten einen Migrationshintergrund und kämen aus unterschiedlichen Ländern.

(Redaktion)


 


 

Bülent Ceylan
Migrant
Türke
Information
Wilhelm-Merton Schule
Erlebniss
Wolfgang Schmitt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bülent Ceylan" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: