Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Erste Transparenz-Studie

Volkswagen ist das transparenteste DAX-30-Unternehmen

Unternehmen mit transparenten Prozessen und nachvollziehbarem Verhalten sind Verbrauchern sympathischer. Das zeigt die erste deutsche Transparenz-Studie von Klenk & Hoursch, für die 3.000 Verbraucher befragt wurden.

Weiteres zentrales Ergebnis: Von allen DAX-30-Unternehmen gilt Volkswagen (44,5 %) als das transparenteste, gefolgt von BMW (38,7 %), adidas (37,0 %), Lufthansa (36,4 %) und Daimler (36,2 %). Transparenz-Schlusslicht im DAX ist Eon (17 %).
"Volkswagen führt das Ranking an. Allerdings sind weniger als die Hälfte der befragten Verbraucher von der Offenheit des Unternehmens überzeugt. Das lässt viel Raum für Verbesserungen", kommentiert Dr. Volker Klenk, Managing Partner der Kommunikationsberatung Klenk & Hoursch AG. "Der Transparenzdruck von Verbrauchern auf Unternehmen wird in den kommenden Jahren weiter steigen. Das eröffnet große Chancen für Unternehmen, sich über mehr freiwillige Transparenz positiv abzugrenzen."

Je transparenter, desto sympathischer

Die Studie belegt erstmals einen Zusammenhang zwischen Transparenz und Sympathie. Acht der zehn DAX-30-Unternehmen, die als besonders transparent bewertet werden, zählen für die Befragten zu den zehn sympathischsten Unternehmen. "Transparenz ist eindeutig ein Sympathietreiber. Die Ergebnisse basieren auf rund 140.000 Einzelaussagen zu den abgefragten Unternehmen", erklärt Klenk.

Transparenz als Vertrauensmotor

Die Verbraucher wurden zudem gefragt, warum Unternehmen transparenter werden sollen. 89 Prozent meinen, "um Vertrauen zu gewinnen oder zu erhalten". Direkt dahinter folgen "um ein positives Image aufzubauen" (86 %) sowie "um die Loyalität der Kunden zu steigern" (83 %). Das zeigt: Nach Meinung der Befragten ist Transparenz ein echter Vertrauensmotor.

Bedeutung von Transparenz nach Branchen

Die Studie liefert darüber hinaus einen direkten Vergleich der Relevanz von freiwilliger Offenheit nach Branchen. Hier gibt es große Unterschiede. Auf die Frage "Wie wichtig ist Ihnen Transparenz, wenn Sie Produkte/Angebote von Unternehmen der folgenden Branchen kaufen/nutzen?" nannten 91 Prozent der Verbraucher die Lebensmittelbranche, gefolgt von Energie (84 %), Pharma (84 %) und Banken (80 %). Deutlich niedrigere Erwartungen haben die Verbraucher bei Verkehr und Transport (64 %) oder der IT-Branche (55 %). Die Ergebnisse belegen den hohen Handlungsdruck für die Top-4-Branchen Lebensmittel, Energie, Pharma, Banken. "Wer sich in diesen Branchen den berechtigten Transparenzforderungen der Kunden nicht stellt, verspielt das Vertrauen der Verbraucher und geht ein hohes unternehmerisches Risiko ein", so Klenk.

(ots/ Klenk & Hoursch AG)


 


 

DAX--Unternehmen
Transparenzdruck
Verbraucher
Branchen
Ergebnisse
Hoursch
Sympathie
Vertrauen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "DAX--Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: