Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Aktienmarkt

DAX weiter im Minus

(bo/ddp.djn). Der deutsche Aktienmarkt notiert am Mittwochmittag weiter im Minus. Der Leitindex DAX sank bis 13.15 Uhr um 0,6 Prozent auf 4993 Punkte. Der MDAX fiel um 0,2 Prozent auf 5850 Zähler und der TecDAX gab 1,1 Prozent auf 530 Punkte nach.

Händler sprachen von Gewinnmitnahmen nach dem deutlichen Anstieg
der vergangenen Tage. Von einer nachhaltigen Stimmungseintrübung
könne aber noch keine Rede sein. Dem «etwas überhitzten Aktienmarkt",
könne ein Tag der Konsolidierung nur gut tut, hieß es.

Der Euro legte gegenüber der US-Währung weiter zu und notierte bei
1,3613 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte am Dienstag einen
Referenzkurs von 1,3332 Dollar festgestellt.

Im DAX wurden die Verlierer von Commerzbank angeführt, die 5,6
Prozent auf 6,05 Euro nachgaben. E.ON verloren 3,0 Prozent auf 29,11
Euro. Mehr als zwei Prozent gaben auch BASF, Linde, und Deutsche
Telekom nach. Die Gewinner wurden von Infineon angeführt, die knapp
sechs Prozent auf 1,25 Euro stiegen. Volkswagen gewannen 3,1 Prozent
auf 293,92 Euro. Daimler stiegen um 2,7 Prozent auf 28,28 Euro.

Im MDAX verloren Bauer 5,6 Prozent auf 25,98 Euro und führten
damit die Verlierer an. Auf der anderen Seite stiegen Pfleiderer um
weitere 7,4 Prozent auf 7,37 Euro.

Im TecDAX verzeichneten Bechtle Abschläge von 5,7 Prozent auf
12,92 Euro. Dagegen legten Rewpower Systems 3,9 Prozent auf 130,50
Euro zu.

Quelle: ddp

(Redaktion)


 


 

DAX
Aktienmarkt
Finanzen
Börse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "DAX" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: