Weitere Artikel
Kino-Preview

Der Baader Meinhof Komplex in Frankfurt

„Der Baader Meinhof Komplex“, eine der aufwändigsten deutschen Kinoproduktionen der letzten Jahre, wurde als deutscher Bewerber für den Oscar „bester nicht englischsprachiger Film“ vorgeschlagen. Im CineStar Metropolis in Frankfurt können Kinobesucher die viel versprechende Verfilmung bereits am Mittwoch, den 24. September, um 19.45 und 20.30 Uhr auf der großen Leinwand erleben – in einer exklusiven Vorpremiere, einen Tag vor dem offiziellen Kinostart.

Bis in die kleinste Nebenrolle mit den besten deutschen Schauspielern besetzt, nah an der Buchvorlage und mit der Unterstützung von Stefan Aust, erwartet uns eine besondere Aufarbeitung der jüngeren deutschen Geschichte.

Die noch junge Bundesrepublik der 70er-Jahre wird von einer politischen Protestwelle erschüttert: Andreas Baader (Moritz Bleibtreu), die ehemalige Starkolumnistin Ulrike Meinhof (Martina Gedeck) und Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek) lehnen sich gewaltsam gegen das auf, was sie als „Neuen Faschismus“ anklagen: Die US-amerikanische Politik in Vietnam, im Nahen Osten und in der Dritten Welt, die ihrer Meinung nach von führenden Köpfen der deutschen Politik, Justiz und Industrie unterstützt wird. Baader, Meinhof und Ensslin gründen die terroristische Rote Armee Fraktion und erklären der deutschen Regierung den Krieg…

Am 22. Januar 2009 nominiert die amerikanische Academy of Motion Picture Arts and Sciences unter allen Bewerbern fünf Filme, die für den Oscar „bester nicht englischsprachiger Film“ ins Rennen gehen - darunter „Der Baader Meinhof Komplex“. Die Oscar-Verleihung findet dann am 22. Februar in Los Angeles statt.

(rheinmain)


 


 

Baader Meinhof Komplex
Cinestar Frankfurt
Sneak-Preview

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Baader Meinhof Komplex" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: