Weitere Artikel
Finanzierung des Erwerbs der Postbank

Deutsche Bank beschließt angekündigte Kapitalerhöhung

(bo/ddp.djn). Die Deutsche Bank hat die erwartete Erhöhung ihres Kapitals beschlossen. Mit der Ausgabe von bis zu 40 Millionen neuer Aktien solle ein Bruttoemissionserlös von rund zwei Milliarden Euro erzielt werden, teilte die Bank am Montag in Frankfurt am Main mit. Die Kapitalerhöhung diene dem DAX-Unternehmen zur Finanzierung des Erwerbs der Postbank. Gleichzeitig solle die starke Eigenkapitalausstattung aufrecht erhalten werden.

Die Aktien würden für das Geschäftsjahr 2008 voll
dividendenberechtigt sein und mittels einer Privatplatzierung
institutionellen Anlegern angeboten. Ein öffentliches Angebot findet
nicht statt.

Die Deutsche Bank hatte in der vorvergangenen Woche knapp 30
Prozent an der Postbank übernommen und sich damit für eine komplette
Übernahme der Post-Tochter in Stellung gebracht. Für den Anteil von
29,75 Prozent zahlte das Unternehmen rund 2,79 Milliarden Euro.
Bereits nach der Beteiligungsankündigung hatte die Bank eine
Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Transaktion in Aussicht
gestellt.

(rheinmain)


 


 

Kapitalerhöhung
Deutsche Bank
Postbank
Eigenkapitalausstattung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kapitalerhöhung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: