Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Unternehmenswert steigern

Deutsche-Börse-Großaktionäre Atticus und TCI kooperieren

(bo/ddp.djn). Die Hedgefonds Atticus Capital aus den USA und The Children's Investment Fund (TCI) aus Großbritannien als Anteilseigner der Deutschen Börse wollen künftig zusammenarbeiten. Zusammen kontrollieren die Fonds 19 Prozent der Stimmrechte der Deutschen Börse AG. In einer gemeinsamen Mitteilung vom Dienstag heißt es, man untersuche Möglichkeiten, den Unternehmenswert zu steigern.

In den vergangenen zwölf Monaten hat der Frankfurter
Börsenbetreiber fast 53 Prozent seiner Marktkapitalisierung verloren.
Denkbar ist nach Darstellung der Hedgefonds beispielsweise, dass man
auf Veränderungen im Aufsichtsrat drängen werde.

Die Deutsche Börse verzichtete auf eine Bewertung der
Zusammenarbeit ihrer Großaktionäre. «Die Deutsche Börse kommentiert
nicht das Verhalten einzelner Aktionäre», teilte der
Börsenplatzbetreiber mit. Grundsätzlich befinde sich das Unternehmen
aber in einem ständigen Dialog mit allen Anteilseignern.

Die nächste Neuwahl des Aufsichtsrats steht bei der
Hauptversammlung im Mai 2009 auf der Agenda. «Hierzu hat der
Aufsichtsratsvorsitzende den Nominierungsausschuss beauftragt, den
entsprechenden Prozess einzuleiten. Alle Aktionäre haben darüber
hinaus das Recht, eigene Vorschläge einzubringen», hieß es von der
Deutschen Börse weiter.

Die Aktie des Börsenbetreibers profitierte von der Mitteilung der
beiden Großaktionäre und stieg bis 12.00 Uhr um fast sechs Prozent.

(rheinmain)


 


 

Atticus
TCI
Hedgefond
The Children's Investment Fund
Deutsche Börse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Atticus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: