Weitere Artikel
1,28 Milliarden Euro

Deutsche Börse senkt Kostenprognose 2008

(bo/ddp.djn). Die Deutsche Börse AG senkt ihre Kostenprognose für 2008 von 1,315 Milliarden Euro auf 1,28 Milliarden Euro. Erhöhend auf die Kosten 2008 wirkten sich zusätzliche Aufwendungen in Zusammenhang mit dem Übergangsgebäude in Eschborn sowie erwartete Wertminderungen von Software aus, teilte die Börse am Montagabend in Frankfurt am Main mit.

Diese zusätzlichen Kosten
könnten aber durch niedriger als erwartete Aufwendungen für
aktienbasierte Vergütung im bisherigen Jahresverlauf und der
konsequenten Kostenkontrolle im operativen Geschäft der Gruppe mehr
als ausgeglichen werden.

Quelle Foto: www.pixelio.de

(rheinmain)


 


 

Deutsche Börse
Gewinn
Kosten
Umsatz
Kostenprognose

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche Börse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: