Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Börse, 25. November

Deutscher Aktienmarkt schließt mit leichten Gewinnen

(bo/ddp.djn). Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag mit leichten Gewinnen geschlossen. Nach den hohen Vortagesgewinnen startete der DAX zunächst leichter, drehte im Handelsverlauf allerdings ins Plus. Der DAX schloss schließlich 0,1 Prozent fester bei 4560 Punkten, nachdem der Leitindex am Montag noch um über zehn Prozent gestiegen war. Der MDAX legte 1,0 Prozent auf 5175 Zähler zu und der TecDAX stieg um 1,9 Prozent auf 474 Punkte.

Die Kurse an der New Yorker Wall Street notierten nach den
deutlichen Vortagesgewinnen im frühen Handel etwas leichter. Der
Dow-Jones-Index verlor bis 17.45 Uhr MEZ 0,1 Prozent auf 8439 Punkte
und der Nasdaq Composite fiel um 1,3 Prozent auf 1453 Zähler.

Der Euro wurde am Abend fester zu 1,3000 Dollar gehandelt, nachdem
die Europäische Zentralbank am Nachmittag einen Referenzkurs von
1,2811 Dollar festgestellt hat.

Im DAX waren erneut die Finanztitel gesucht. Allen voran stiegen
Hypo Real Estate um 9,2 Prozent auf 2,85 Euro. Commerzbank legten 4,8
Prozent auf 6,50 Euro zu. Deutsche Börse stiegen um 4,7 Prozent auf
54,90 Euro und Deutsche Bank verteuerten sich um 4,1 Prozent auf
24,20 Euro. Deutliche Verluste verzeichneten hingegen erneut
Volkswagen mit einem Minus von 22,7 Prozent auf 255,00 Euro, nachdem
das Papier bereits am Vortag gegen den Trend um rund zehn Prozent
eingebrochen war. BMW fielen als zweitstärkster Verlierer um 2,8
Prozent auf 19,15 Euro zurück.

In der zweiten Reihe führten SGL Carbon mit einem Plus von 12,5
Prozent auf 19,07 Euro die Gewinner an. Daneben verteuerten sich
ProSiebenSat.1 um 12,3 Prozent auf 1,55 Euro. Auf der anderen Seite
brachen Gagfah und Premiere jeweils um knapp 17 Prozent auf 2,28 Euro
beziehungsweise 3,12 Euro ein. Die Papiere des Bezahlsenders hatten
sich am Vortag um rund ein Drittel verteuert, nachdem Italiens
Ministerpräsident Silvio Berlusconi mit seinem Unternehmen Fininvest
dort eingestiegen war.

Im TecDAX waren einmal mehr die Erneuerbaren-Energien-Werte
gefragt. Allen voran stiegen Repower um 10,8 Prozent auf 101,90 Euro.
SMA Solar verteuerten sich um 8,5 Prozent auf 29,87 Euro. Auch
Phoenix Solar, Q-Cells, Kontron und Solarworld stiegen deutlich.
Stärkster Verlierer waren Conergy mit einem Minus von 5,7 Prozent auf
1,65 Euro.

(Redaktion)


 


 

Aktienmarkt
DAX
Börse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aktienmarkt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: