Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Fachwissen
Weitere Artikel
Bilanz

Beschäftigung sinkt 2009 leicht

(bo/ddp.djn). Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Beschäftigten mit Wohnsitz in Deutschland erstmals seit 2005 wieder leicht gesunken.

Insgesamt waren im Schnitt rund 40,15 Millionen Menschen erwerbstätig, rund 72 000 weniger als 2008, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden unter Berufung auf vorläufige Berechnungen mitteilte. 2008 hatte die Beschäftigtenzahl mit 40,22 Millionen ihren Höchststand seit der Wiedervereinigung erreicht.

Zugleich stieg die Zahl der Arbeitslosen den vorläufigen Schätzungen zufolge auf 3,31 Millionen. Das waren rund 169 000 mehr als 2008. Die Erwerbslosenquote erhöhte sich im Jahresschnitt von 7,2 auf 7,6 Prozent.

Dass der Rückgang der Beschäftigung vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise geringer ausfiel als erwartet, ist den Angaben zufolge auf die Ausweitung der Kurzarbeit sowie den Abbau von Überstunden und den Guthaben auf Arbeitszeitkonten zurückzuführen.

Insgesamt hatten den Statistikern zufolge durchschnittlich 40,24 Millionen Beschäftigte ihren Arbeitsort in Deutschland, 37 000 weniger als 2008.

Mit Blick auf die einzelnen Branchen stieg die Zahl der Beschäftigten im Dienstleistungsbereich im Jahresschnitt um 171 000. In der Land- und Forstwirtschaft sowie im Baugewerbe wurden leichte Zuwächse von 5000 und 4 000 Erwerbstätigen verzeichnet.

In den von der Wirtschaftskrise besonders betroffenen Bereichen sank die Beschäftigung dagegen. So reduzierte sich die Zahl der Erwerbstätigen im produzierenden Gewerbe um 217 000. Dadurch sei der Arbeitskräftezuwachs der beiden vorangegangenen Jahre per Saldo wieder aufgezehrt worden, hieß es.

 Daneben setzte sich den Angaben zufolge der längerfristige Strukturwandel fort. 2009 arbeiteten nahezu drei von vier Arbeitnehmern in den Dienstleistungsbereichen. Der Anteil des sogenannten tertiären Sektors an der Gesamtbeschäftigtenzahl habe sich seit 1991 damit von knapp 60 auf 73 Prozent erhöht.

(ddp)


 


 

Beschäftigten
Insgesamt
Deutschland
Erwerbstätigen
Dienstleistungsbereich
Baugewerbe
Berechnungen
Millionen
Arbeitslosen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Beschäftigten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: