Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Kein Ende

Merkel sieht Deutschland weiter im Zeichen der Krise

(bo/ddp.djn). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht nach eigenen Angaben noch kein Ende der weltweiten Finanzkrise und ihrer Folgen.

«Alles, was wir tun, steht zunächst und auf unabsehbare Zeit im Zeichen der Herausforderung», die Folgen der Krise zu überwinden, sagte Merkel am Dienstag in ihrer Regierungserklärung im Bundestag in Berlin. «Die Probleme werden noch größer, bevor es besser werden kann», warnte die Kanzlerin. Die Arbeitslosigkeit werde weiter steigen, und die volle Wucht der Krise werde Deutschland erst im kommenden Jahr treffen.

«Weltweit werden die Karten neu gemischt», betonte die Kanzlerin. Sie bekräftigte das Vorhaben der Regierung, eine Einkommensteuerreform mit einem Stufentarif einzuführen. Zur Bewältigung der Krise werde der Deutschlandfonds für Unternehmen «gegebenenfalls angepasst», kündigte sie an und forderte zudem die Banken auf, Kredite zu vergeben, da die Kreditwirtschaft im Kern eine «dienende Funktion» für den Wirtschaftskreislauf habe. Sie sei «sehr» für eine internationale Börsenumsatzsteuer, hob Merkel hervor.

(Redaktion)


 


 

Krise
Deutschland
Merkel
Kanzlerin
Zeichen
Wirtschaft
Lage
Situation
Welt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Krise" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: