Weitere Artikel
Diageo Deutschland GmbH

Diageo Deutschland vermeldet positiven Jahresabschluss / Premiumstrategie des Spirituosenherstellers zahlt sich aus

Die Diageo Deutschland GmbH, Tochter des weltweit größten Herstellers von Premiumspirituosen, schließt sein Geschäftsjahr mit einem Gesamtnettoumsatz von 94,4 Millionen Euro und einem Absatz von 1,34 Millionen verkauften 9-Liter-Cases erfolgreich ab (nur Spirituosen). Das bedeutet einen Zuwachs von 2,6 % im Gesamtnettoumsatz im Vergleich zum vorhergehenden Fiskaljahr für die konsolidierten Marken. Basis für das kontinuierliche Wachstum ist vor allem die fortgesetzte Premiumstrategie.

Philippa Dickson, Geschäftsführerin der Diageo Deutschland GmbH, zeigt sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden: "Die Zahlen belegen, dass wir mit der Fortführung unserer vor drei Jahren begonnenen Premiumstrategie genau richtig liegen. Auch mit der Entwicklung unserer Innovationen am Markt sind wir höchst zufrieden. Dies gilt allen voran für den Rum Captain Morgan."

"Es gibt in Deutschland nach wie vor ein großes Wachstumspotential für das Premium-Segment" erklärt Frau Dickson weiter. "Das spiegelt sich im Erfolg unserer Premium-Marken wie beispielsweise den Classic Malts wider." So lag der Umsatzanstieg bei den Classic Malts, einer Reihe hochwertiger schottischer Single-Malt-Whiskeys, bei über 35 % im Vergleich zum Vorjahr.

Auch was Diageos Innovationen auf dem deutschen Markt angeht, konnte der Spirituosenhersteller überdurchschnittliche Erfolge
verbuchen: Beispielhaft ist hier die Rummarke Captain Morgan mit einem herausragenden Nettoumsatzwachstum von 66 % gegenüber dem Vorjahr zu nennen.

Beim Weltmarktführer Smirnoff Red hat Diageo sich im letzten Jahr vor allem auf Preispflege und Wertsteigerung konzentriert. "Wir sind bewusst dem Volumendruck nicht verfallen", so Frank Baldauf, Sales Director für Diageo Deutschland. "Dies hat sich als die richtige Strategie herausgestellt, denn im Einzelhandel und Cash-&-Carry-Bereich haben wir ein Nettoumsatzwachstum von 40 %."
Insgesamt liegen die Zahlen für Smirnoff Red im hart umkämpften Vodka-Segment mit minimalen Einbußen (- 4 % Nettoumsatz ) auf dem Vorjahresniveau. "Für das kommende Jahr erwarten wir wieder einen Zuwachs", betont Baldauf. "Dabei setzen wir auf die Vermarktung von Smirnoff im Zusammenhang mit dem neuen James Bond, der diesen Herbst in Deutschland anläuft, sowie auf klassische Werbemaßnahmen." Durch die Umsetzung der strategischen Entscheidung des Unternehmens, den Fokus auf Baileys Original sowie Baileys Flavours - also Coffee, Mint Chocolate und Creme Caramel - zu setzen und den daraus resultierenden Wegfall von Baileys Minis verzeichnete Diageo einen Umsatzrückgang von - 4,6 % im Cremelikör-Segment. Allerdings rechnet das Unternehmen durch den Launch von Baileys Coffee sowie den bevorstehenden Start einer weltweit völlig neuen Baileys-Kampagne fest mit einem erneuten Zuwachs.

Positive Bilanz auch bei CSR

Auch im Hinblick auf seine Maßnahmen zur Förderung des verantwortungsvollen Konsums von Alkohol kann Diageo eine überaus positive Bilanz vorweisen: Im vergangenen Geschäftsjahr wurde die "Initiative 18+" durch die Kooperation mit Einzelhändler real,- auf eine neue Ebene gehoben. Seit Dezember 2007 durchlaufen alle 14.000 Kassenkräfte bei real,- eine von Diageo entwickelte Schulung zur Sensibilisierung bei der Abgabe von Alkohol. Des Weiteren hat Diageo Deutschland im Frühjahr dieses Jahres gemeinsam mit Pernod Ricard die "Initiative Genusskultur" ins Leben gerufen, welche den maßvollen Konsum von Alkohol in der Gesellschaft fördert und sich gegen einen exzessiven Konsum einsetzt.

Das Unternehmen

Diageo ist der weltweit führende Premium-Getränkehersteller von Spirituosen, Wein, Bier und Mixgetränken. Das Portfolio des Unternehmens umfasst so bekannte Marken wie Smirnoff, Johnnie Walker, Guinness, Baileys, J&B, Captain Morgan und Tanqueray. Diageo ist in rund 180 Ländern weltweit vertreten und wird sowohl an der New York Stock Exchange (DEO) als auch der London Stock Exchange (DGE) gehandelt. Mit seinem Diageo Marketing Kodex (DMC) und einer Vielzahl globaler und regionaler Initiativen setzt sich Diageo weltweit für den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein.

Quelle: Diageo Deutschland GmbH

(Redaktion)


 


 

Diageo Deutschland GmbH
Premiumstrategie
Bilanzen
Premiumstrategie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Diageo Deutschland GmbH" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: