Weitere Artikel
Family on Ice

Die Eissporthalle öffnet am Samstag, 15. November, wieder ihre Türen

Morgens ab neun Uhr macht die Eissporthalle vor allem Jugendliche und Familien mit Kindern auf den Beginn der Eislauf-Hauptsaison aufmerksam. Dazu stellen sich Frankfurter Eissportvereine vor, informieren über ihren Sport und vermitteln mit Vorführungen und Mitmachaktionen einen Eindruck von ihrer Vereinsarbeit. So organisiert der Eisschnelllaufverein OECF Hundertmetersprints am Außenring; die Eisstockschützen, die Young Lions, der FREC und die TGS Vorwärts 1874 betreuen an diesem Tag Spielestationen für Kinder und Jugendliche in der kleinen Eishalle.

 Die Teilnahme daran wird auf einer Stationskarte abgestempelt. Mit diesen Stationskarten nehmen die Besucher an zwei Verlosungen teil.

Auch die ganz kleinen Eissportvereinsmitglieder zeigen bei "Family on Ice" auf der großen Eisfläche, was sie im Training gelernt haben. Die Eishockeyprofis der Frankfurt Lions halten danach eine Trainingsstunde ab und geben anschließend ab 16 Uhr eine Stunde lang Autogramme. Der Road-Show-Truck der Hörfunkwelle "You FM" ist wie in den vergangenen Jahren mit dem Moderator Rob Green vor Ort und sendet ab zwölf Uhr live aus der Eissporthalle. Mit einem Glücksrad werden den ganzen Tag Spenden für einen guten Zweck gesammelt.

Wer einmal drei Frankfurter Maskottchen auf einer Eisfläche sehen möchte, muss ohnehin zum Tag der offenen Tür kommen: Das Maskottchen der Eissporthalle, der Pinguin Kufi, sowie das Maskottchen des IGNAZ-Clubs der Mainova und "Hula und Hupp" von den Bäder Betrieben Frankfurt sind am 15. November live vor Ort.

Bis zum 15. März ist die Eissporthalle durchgehend von neun bis 22.30 Uhr für den Publikumslauf geöffnet. Der Eintritt kostet Erwachsene sechs Euro und Schüler, Studenten und Auszubildende vier Euro. Kinder unter sechs Jahre und Geburtstagskinder erhalten freien Eintritt. Weitere Informationen gibt es auf www.eissporthalle-frankfurt.de.

Seit 2006 liegt die Organisation von "Family on Ice" in den Händen des Sportamtes, Abteilung Veranstaltungen, Empfänge und Großsporthallen.

Der Eintritt ist frei.

Quelle: Stadt Frankfurt

(rheinmain)


 


 

Eissporthalle
Frankfurt am Main
Frankfurt
Eislaufen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Eissporthalle" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: