Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Hessischer Rundfunk

Echo Klassik 2009

Eine CD-Produktion des Sinfonieorchesters des Hessischen Rundfunks (HR) ist mit dem «Echo Klassik 2009» ausgezeichnet worden. Die Cellokonzerte von Antonín Dvorák und Victor Herbert mit Gautier Capuçon und Chefdirigent Paavo Järvi wurden von der Jury zur «Konzerteinspielung des Jahres» in der Kategorie «19. Jahrhundert/Cello» gekürt, teilte der HR am Donnerstag mit. Die offizielle Preisverleihung findet am 18. Oktober 2009 in der Semperoper Dresden statt und wird vom ZDF live übertragen.

Die CD ist Anfang 2009 erschienen und beinhaltet zwei Werke des romantischen Repertoires: Das HR-Sinfonieorchester und der junge französische Cellist Gautier Capuçon haben neben Dvoráks beliebtem Cellokonzert in h-Moll auch das selten gespielte 2. Cellokonzert von Victor Herbert eingespielt. Der aus Irland stammende Komponist kam über Deutschland nach Amerika und wirkte im Orchester der New Yorker Metropolitan Opera, wo er seinerzeit Dvorák selbst kennenlernte.

Der seit 1994 verliehene «Echo Klassik» gehört zu den begehrtesten Preisen dieser Art weltweit. Mit der Auszeichnung ehrt die Deutsche Phono-Akademie jährlich die herausragenden Leistungen nationaler und internationaler Künstler auf dem Gebiet der Klassischen Musik.

Quelle: ddp

(Redaktion)


 


 

Echo Klassik 2009
Hesssicher Rundfunk
Sinfonieorchester
Preis
Klassische Musik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Echo Klassik 2009" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: