Weitere Artikel
Tatort Talheim

Einblicke in die Arbeit eines Gerichtsmediziners

Zu einem dritten und letzten Vortrag im Rahmen des Begleitpro­gramms zur Ausstellung „Tatort Talheim“ lädt das Museum Schloss Steinheim am Freitag, 18. September, ein. Ab 19.00 Uhr wird Dr. Ramsthaler, gerichtsmedizinischer Gutachter im Rhein-Main-Gebiet aus seinem Arbeitsalltag berichten. Die Zuhörer des Vortrages dürfen gespannt sein, ob sich die Eindrücke, die aktuell sehr populäre, amerikanische Kriminalserien wie CSI vermitteln, auch den Alltag eines deutschen Gerichtsmediziners prägen. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehrere hundert Besucher haben seit dem 28. Mai 2009 die Ausstellung „Tatort Talheim“ gesehen. Der „Kriminalfall“ aus der Jungsteinzeit hat viele Fragen aufgeworfen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die 34 Skelettfunde aus Talheim bei Heilbronn. Männer, Frauen und Kinder einer Dorfgemeinschaft wurden vor mehr als 7000 Jahren ermordet, ihre Leichen in einer Grube verscharrt und in den 1980er Jahren durch Zufall wiederentdeckt.

Seit mehr als 20 Jahren forschen nun Archäologen und Anthropologen zu diesem Fall. Diesen Wissenstand haben die Ausstellungsmacher der Städtischen Museen Heilbronn für eine Ausstellung, die noch bis zum 20. September zu sehen ist, zusammen getragen.

Quelle: Stadt Hanau

(Redaktion)


 


 

Tatort Talheim
Schloss Steinheim
Hanau
Hanau-Steinheim
Dr. Ramsthaler
Gerichtsmedizin
Talheim
Gerichtsmedizin
Kriminalfall

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tatort Talheim" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: