Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Krise auf den Finanzmärkten

Einlagen deutscher Sparer nicht gefährdet

(bo/ddp.djn). Die Ersparnisse von Anlegern in Deutschland sind trotz der derzeitigen Krise auf den Finanzmärkten nicht gefährdet. «Die verschiedenen Einlagensicherungssysteme hierzulande greifen im Falle der Insolvenz einer Bank», sagte der Geschäftsführende Vorstand des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB), Manfred Weber. Die Kundeneinlagen sowie auf den Namen lautende Sparbriefe seien bis zur Sicherungsgrenze von 285 Millionen Euro pro Einleger geschützt.

Trotz aktueller Verwerfungen bei einigen US-Banken bestehe kein
Anlass zur Sorge hinsichtlich der Stabilität des deutschen
Bankenmarktes, sagte er. Die deutschen Banken seien robust und hätten
sich in den zurückliegenden Jahren besser auf eventuelle Rückschläge
an den Märkten vorbereitet. Nach Webers Auffassung werden die bereits
vollzogenen und jetzt anstehenden Konsolidierungsschritte weiter
positiv dazu beitragen.

Einen Medienbericht des «Handelsblattes» (Mittwochausgabe), wonach
ein Kollaps der US-Investmentbank Lehman Brothers nach Informationen
aus Finanzmarktkreisen den Sicherungsfonds mit bis zu sechs
Milliarden Euro belasten und sprengen könnte, wollte der BdB nicht
kommentieren. Derzeit würden die Ansprüche noch geprüft, sagte ein
Sprecher.

Ob sich die Summe für den Fonds noch reduziere, hängt dem
Zeitungsbericht zufolge davon ab, ob sich Teile der deutschen
Lehman- Tochtergesellschaft verwerten ließen. Gelänge das nicht,
müssten die dem Rettungsfonds angeschlossenen Institute womöglich
Kapital nachschießen. Denn nach Angaben des Bundesfinanzministeriums
beträgt das Volumen des Sicherungsfonds 4,6 Milliarden Euro, wie das
Blatt schreibt. Auch diese Zahl wollte der BdB nicht kommentieren.

Die Lehman Brothers Bankhaus AG, über die ein Moratorium von der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ) verhängt
wurde, ist der Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken
angeschlossen und der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken
zugewiesen. Die Gesamtverbindlichkeiten von Lehman in Deutschland
belaufen sich dem Bericht zufolge auf 14,3 Milliarden Euro.

Quelle Foto: www.pixelio.de

(rheinmain)


 


 

Sparer
Einlagen
Einlagensicherungsfond
Finanzkrise
Ersparnisse
Sicherheit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sparer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: