Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Einzelhandels als Konjunkturstütze

«Einzelhandel stabilisiert Binnenkonjunktur»

(bo/ddp.djn).In der Autoindustrie, bei den Chemiekonzernen und Banken hat sich zum Jahresende schlechte Stimmung breit gemacht. Viele Konzerne erwarten spätestens für 2009 ein rückläufiges Geschäft. Entsprechend intensiv beobachten Ökonomen und Politiker jetzt den Einzelhandel. Dessen Umsätze sind bisher noch relativ stabil. ddp.djn-Korrespondentin Nadine Schimroszik sprach mit dem Präsidenten des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE), Josef Sanktjohanser, über die Rolle des Einzelhandels als Konjunkturstütze, das Weihnachtsgeschäft und die gedämpften Erwartungen für 2009.

DDP.djn-Korrespondentin Nadine Schimroszik sprach mit dem Präsidenten des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE), Josef Sanktjohanser, über die Rolle des Einzelhandels als Konjunkturstütze, das Weihnachtsgeschäft und die gedämpften Erwartungen für 2009.

ddp.djn: Das Jahr 2008 endet mit erschreckenden Prognosen verschiedener Wirtschaftsforschungsinstitute für das kommende Jahr. Was erwarten sie für 2009?

Sanktjohanser: Die Stimmung in der Wirtschaft wird sich 2009 wohl nicht verbessern. Die Stimmung der Verbraucher hängt natürlich vor allem von der Entwicklung am Arbeitsmarkt und bei den Einkommen ab. In einem sehr schlechten und schwierigem Umfeld könnte sich der private Konsum wenngleich nicht gut, so doch möglicherweise zumindest ohne deutlichen Rückgang entwickeln. Allerdings gibt der HDE erst im Februar eine Jahresprognose ab, da wir den Start ins neue Jahr in diese einbeziehen möchten. Mit einem nominalen Umsatzniveau wie in diesem Jahr wären wir zufrieden.

ddp.djn: Wie hat der Einzelhandel das Jahr 2008 erlebt?

Sanktjohanser: Unsere erste Prognose von einem nominalen Umsatzplus von 2,0 Prozent haben wir nicht erreicht. Zunächst hat uns enttäuscht, dass wir nicht mehr vom guten Wirtschaftswachstum zu Beginn des Jahres profitiert haben. Positiv ist jetzt natürlich, dass wir trotz der Finanzmarktkrise mit den vielen schlechten Botschaften keinen Einbruch erlitten haben. Die Beschäftigung im Einzelhandel hat sich erhöht. Gut entwickelte sich beispielsweise der Lebensmittelhandel, aber auch die Umsätze mit Schmuck und Haushaltswaren. Die Baumärkte hingegen verzeichneten eher ein schwaches Jahr. Nominal werden wir dieses Jahr um 1,5 Prozent wachsen. Real gehen die Umsätze aufgrund der Inflation um 1,0 Prozent zurück. Ein Prozent sind sind rechnerisch etwa vier Milliarden Euro.

ddp.djn: Sie wurden bereits häufig als Zweckoptimist kritisiert. Was ist mit dem Weihnachtsgeschäft?

Sanktjohanser: Bisher ist die Entwicklung zufriedenstellend. Die Konsumlaune hat noch keinen Dämpfer erlebt. Die Lust an Weihnachten zu schenken, gut zu leben und zu essen, ist weiterhin vorhanden. Man will anderen und sich selbst etwas gönnen. Vor allem höherwertige Produkte sind zum Fest gefragt.

ddp.djn: Trotzdem blicken Sie skeptisch ins kommende Jahr?

Sanktjohanser: Ich bin kein Fantast. Die Situation ist schlimm und sie wird sich auf die Beschäftigung auswirken. Ich kann auch nicht ausschließen, dass die Zahl der Insolvenzen im kommenden Jahr zunimmt. Allerdings ist der Einzelhandel auch in der Lage, stabilisierend auf die Binnenkonjunktur zu wirken. Unsere Branchen folgen der allgemeinen Konjunkturentwicklung immer mit Verspätung und auch weniger stark ausgeprägt als beispielsweise die Industrie.

ddp.djn: Was sollte die Bundesregierung tun, um die Konjunktur in Deutschland zu stützen?

Sanktjohanser: Wir fordern Steuersenkungen. Der Einstiegssteuersatz bei der Einkommenssteuer sollte gestreckt werden und der Spitzensteuersatz später beginnen. Auch die Abschaffung des Solizuschlags ist überfällig. Man muss überlegen, ob man beide Themen gleichzeitig angeht oder erstmal einen von beiden Vorschlägen realisiert. Ich bin allerdings vollkommen gegen Konsumgutscheine, da der positive Effekt schnell verpufft. Außerdem ist es immer noch eine Entscheidung des Bürgers, wie und wofür er sein Einkommen verwendet.

(Redaktion)


 


 

Einzelhandels
Konjunkturstütze
HDE
Josef Sanktjohanser

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einzelhandels" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: