Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Schwaches Ergebnis

Einzelhandelsumsatz sinkt im Februar unerwartet

(bo/ddp.djn). Der deutsche Einzelhandelsumsatz ist im Februar deutlich schwächer ausgefallen als erwartet. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag auf Grundlage erster vorläufiger Ergebnisse mitteilte, sanken die Umsätze gegenüber dem Vormonat saison- und kalenderbereinigt real um 1,6 Prozent. Ökonomen hatten dagegen einen Zuwachs um 0,6 Prozent erwartet.

Für Januar wurde ein revidierter monatlicher Anstieg um real 0,9 Prozent (zunächst: plus 0,7 Prozent) ausgewiesen. Nominal lagen die Umsätze im Februar im Vergleich zum Vormonat um 0,7 Prozent niedriger, während auf Jahressicht ein Plus von 2,4 Prozent registriert wurde. Der Februar 2008 hatte mit 25 Verkaufstagen einen Verkaufstag mehr als der Februar 2007.

Dieses Ergebnis enthält nicht die Umsätze mit Kfz und an Tankstellen und wurde aus Daten von sieben Bundesländern berechnet, in denen circa 76 Prozent des Gesamtumsatzes im deutschen Einzelhandel getätigt werden.

In den ersten beiden Monaten des Jahres 2008 setzte der Einzelhandel nominal 2,4 Prozent mehr und real genauso viel um wie im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

(Redaktion)


 


 

Februar 2008
Statistisches Bundesamt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einzelhandel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: