Weitere Artikel
Leichter Aufschwung

Deutsche Exportwirtschaft setzt langsame Erholung fort

(bo/ddp.djn). Die deutsche Exportwirtschaft setzt ihren langsamen Erholungskurs fort.

Die Ausfuhren reduzierten sich im November 2009 auf Jahressicht nur noch um 3,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden unter Berufung auf vorläufige Ergebnisse mitteilte. Gegenüber dem Vormonat legten sie sogar um 1,6 Prozent zu. Im Oktober waren die Exporte auf Jahressicht noch um 15,9 Prozent eingebrochen und auf Monatssicht um 2,5 Prozent gestiegen.

Die Einfuhren sanken den Angaben zufolge auf Jahressicht um 14,8 Prozent und auf Monatssicht um 5,9 Prozent. Unter dem Strich wurden im November Waren im Wert von 73,7 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 56,3 Milliarden Euro eingeführt. Die Außenhandelsbilanz schloss damit mit einem Überschuss von 17,4 Milliarden Euro ab. Im November 2008 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz 10,0 Milliarden Euro betragen.

(ddp)


 


 

Milliarden Euro
Jahressicht
November
Erholung
Wert
Einfuhren
Ausfuhren
Waren
Ergebnisse
Statistisches Bundesamt
Vormonat

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Milliarden Euro" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: