Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell
Weitere Artikel
Modernisierung

Lufthansa stellt neue Europakabine vor

(bo/dapd-hes). Die größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa modernisiert ihre Kurz- und Mittelstreckenflotte.

"Durch ein neues Sitzdesign erhöhen wir unser Kontingent im Europaverkehr um 2.000 Sitzplätze, ohne dafür Neueinkäufe tätigen zu müssen", sagte der Leiter des Lufthansa-Produktmanagements, Christian Körfgen, am Mittwoch in Frankfurt am Main anlässlich der Vorstellung der neuen Europakabine. Dieser Zuwachs entspreche einer Kapazität von zwölf Flugzeugen des Typs Airbus A320.

Durch schlankere Rückenlehnen kann die Fluggesellschaft eigenen Angaben zufolge bis zu 18 zusätzliche Sitze pro Flugzeug einbauen. Kurz- und Mittelstrecken würden bei anderen Fluggesellschaften schon seit längerem mit einer höheren Anzahl von Sitzen geflogen. Mit der Umrüstung reagiere das Unternehmen auch auf die Konkurrenz durch sogenannte Billigflieger auf dem innereuropäischen Markt, erklärte Körfgen.

Keine Einbußen im Reisekomfort

Die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit habe aber keine negativen Auswirkungen auf den Reisekomfort. "Unser Ziel war der Spagat von höherer Wirtschaftlichkeit und mehr Komfort", sagte das Lufthansa-Passagevorstandsmitglied Thierry Antinori bei der Präsentation des ersten umgerüsteten Airbus A319 auf dem Frankfurter Flughafen. Dies gelinge durch eine "ergonomisch optimierte Sitzform". Sie ermögliche trotz des geringeren Sitzabstands im Durchschnitt mehr als vier Zentimeter zusätzliche Beinfreiheit.

Um den Reisenden genügend Stauraum zur Verfügung zu stellen, haben die Rückenlehnen der neuen Sitze einen veränderten Neigungswinkel. Die als Handgepäck zulässigen Bordtrolleys könnten damit unter dem Vordersitz verstaut werden, hieß es weiter.

Insgesamt wird die Lufthansa rund 32.000 neue Sitze in die 167 Flugzeuge ihrer Europaflotte einbauen. Acht fabrikneue Flugzeuge würden im kommenden Jahr direkt mit dem neuen Design ausgeliefert. Die Investitionssumme für die Umrüstung liege bei 170 Millionen Euro.

Wieder Snacks und warme Speisen auf der Kurzstrecke

Gleichzeitig mit dem neuen Design führt die Lufthansa einen neuen Service für die Passagiere an Bord ein. Künftig werde auch auf innerdeutschen Strecken jeder Reisende mit einem kostenlosen Snack bedient. Bei Flügen ab zwei Stunden Länge serviere Lufthansa darüber hinaus wieder eine kostenlose warme Mahlzeit. Um dieses ausgeweitete Service-Angebot gegenfinanzieren zu können, werde die bisherige "Produktpalette" eingeschränkt, fügte Körfgen hinzu.

(dapd )


 


 

Flugzeug
Fluggesellschaft
Sitze
Design
Umrüstung
Reisende
Rückenlehnen
Europakabine

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Flugzeug" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: