Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Europäische Zentralbank

EZB senkt Leitzins erwartungsgemäß auf 2,00 Prozent

(bo/ddp.djn). Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am Donnerstag ihre Leitzinsen erwartungsgemäß gesenkt. Der Zinssatz wurde um 50 Basispunkte auf 2,00 Prozent zurückgenommen, wie die EZB nach ihrer Ratssitzung in Frankfurt am Main mitteilte. Das ist der niedrigste Stand seit November 2005. Analysten hatten die Reduzierung in dieser Größenordnung überwiegend erwartet.

Die meisten Beobachter hatten auf die vor allem seit Jahresbeginn veröffentlichten sehr schwachen Konjunkturindikatoren verwiesen. Die Stimmungsindikatoren deuteten mittlerweile ein eisiges Wirtschaftsklima an und die Konjunkturdaten bestätigten zunehmend die Intensität des Abschwungs. Die Industrieproduktion lasse drastisch sowie die Auftragseingänge und Exporte. Gleichzeitig stiegen die Arbeitslosenzahlen und der Konsum werde schwächer.

Die Notenbank hatte ihren Leitzins erst im Dezember überraschend deutlich um 75 Basispunkte auf 2,50 Prozent gesenkt. Es war die dritte Zinssenkung seit Oktober. Anfang 2008 hatte der Hauptfinanzierungssatz noch bei 4,00 Prozent gelegen. Bei fallenden Leitzinsen sinkt die Verzinsung von Sparguthaben. Dagegen werden Darlehen und Kredite für Verbraucher günstiger.

(Redaktion)


 


 

EZB
Leitzins
Zinsen
Kapital
Banken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EZB" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: