Weitere Artikel
Flughafen Frankfurt

"Animal Lounge" am Flughafen in den Ferien besonders gefragt

(bo/dapd) In der Tierstation "Animal Lounge" auf dem Frankfurter Flughafen ist während der Ferien besonders viel zu tun. In der Urlaubszeit steige die Zahl der Haustiere um 30 Prozent auf etwa 1.000 pro Monat, sagte der Leiter der "Animal Lounge", Axel Heitmann, auf dapd-Anfrage.

Vor allem Hund und Katze nähmen die Besitzer mit auf Reisen. Die meisten der Tiere blieben im Transitbereich, das heißt sie machten auf ihrer Reise nur einen Zwischenstopp in Frankfurt.

Viele Tiere würden aber auch in den Ferien gekauft. "Ab und zu kommt es vor, dass die Leute denken, sie müssten Tiere aus dem Urlaubsort mitbringen und würden ihnen damit etwas Gutes tun", sagte Heitmann. Diesen fehlten oft die notwendigen Papiere, so dass sie dann in der "Animal Lounge" auf Krankheiten untersucht werden müssten. Die "Problemfälle" wie nicht geimpfte Tiere kämen oft mit Urlaubern aus Südamerika, Asien und der Türkei, berichtete der Stationsleiter.

(dapd-hes)


 


 

Ferien
Tiere
Urlaubern
Axel Heitmann
Animal Lounge

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ferien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: