Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell Recht & Steuern
Weitere Artikel
Rechtstipp

Fett weg - Steuern runter?

(bo/ddp.djn). Die Kosten einer Operation, mit der eine Fettschürze entfernt wird, sind entsprechend den allgemeinen Regeln nur dann steuerlich absetzbar, wenn ein amtsärztliches oder vertrauensärztliches Attest die medizinische Notwendigkeit bestätigt. Wie auch sonst bei der Anerkennung medizinischer Kosten als außergewöhnliche Belastungen muss das entsprechende Attest bereits vor der Operation ausgestellt werden.

Die Begründung des Finanzgerichts Hamburg: Es handelt sich bei der Entfernung einer Fettschürze meistens um eine Operation, die aus
kosmetisch-ästhetischen Gründen durchgeführt wird. Und nur dann, wenn
der Steuerzahler medizinische Gründe vorweisen kann, kommt eine
Anerkennung im Rahmen der Steuererklärung überhaupt nur in Betracht.
(AZ: 5 K 24/07)

(rheinmain)


 


 

Rechtstipp
Fett
Operation
Attest
Steuer
Steuererklärung
Fettschürze
Anerkennung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rechtstipp" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: