Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Finanzen

Deutsche Bank und Armin von Falkenhayn gehen getrennte Wege

Die Zusammenarbeit zwischen der größten Bank Deutschlands und einem ihrer bekanntesten Investmentbanker geht zu Ende. Der Co-Chef des Segments Corporate Banking Deutschland wird aus dem Konzern austreten.

Chef-Investmentbanker geht

Seit 1989 war Falkenhayn im Dienst der Deutschen Bank tätig. Im Sommer 2012 übernahm er zusammen mit Dirk Schmitz die Führungsposition im Investmentbanking Deutschland. Seine Aufgabe umfasste die Betreuung sämtlicher deutscher Firmenkunden, Übernahmen und Fusionen (Mergers & Acquisitions). Damals wurde er zum Nachfolger von Stephan Leitner, der seinerseits in den Personalvorstand aufstieg.

Falkenhayn ein Opfer?

In internen Kreisen spekuliert man über den Zusammenhang der Trennung mit dem jüngsten Personalzuwachs. Erst im Februar unterschrieb die Deutsche Bank einen Vertrag mit Georg Altenburg (50), der zuvor das Deutschlandgeschäft der US-amerikanischen Großbank JP Morgan Chase geleitet hatte.

Für Altenburg war damals ein eigener Posten geschaffen worden. Als einer von zwei Chefs leitet er das gesamte Kapitalmarktgeschäft in Europa, in Afrika und im Nahen Osten. Damit steht er in der Hierarchie über den Deutschland-Chefs. Er übernimmt Beratungen bei Fusionen und Übernahmen und beaufsichtigt Börsengänge. Besonders das Geschäft mit Übernahmen und Fusionen verzeichnet in den letzten Jahren einen deutlichen Zuwachs. Immer mehr Großbanken bündeln ihr zuständiges Personal an zentraler Stelle. Experten gehen außerdem davon aus, dass Co-Chef Anshu Jain mit dem Schritt seine Machtbasis ausbauen wolle.

Verabschiedung am 1. Juli

Die Deutsche Bank informierte ihre Mitarbeiter gestern Nachmittag über die Trennung. Demnach werde Arnim von Falkenhayn am 1. Juli aus der Bank austreten, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Die Bank bedankte sich für sein Engagement und seine großen Erfolge. Über eine Nachfolge werde sie „sobald wie möglich“ informieren.

(Christian Weis)


 


 

Falkenhayn
Deutsche Bank
Nachfolge
Fusionen
Altenburg
Chef-Investmentbanker
Bank
Bank Deutschlands

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Falkenhayn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: