Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Finanzkrise

Commerzbank will Staat bis Juni über 14 Milliarden Euro zurückzahlen

Die mit Milliarden vom Staat gerettete Commerzbank will die Unterstützung des Bundes deutlich schneller zurückzahlen als bislang gedacht.

Dazu kündigte das Institut am Mittwoch eine Kapitalerhöhung von 11 Milliarden Euro an. Bis Juni 2011 sollten rund 14,3 Milliarden Euro der derzeit 16,2 Milliarden Euro Stillen Einlagen des Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (SoFFin) zurück an den Staat fließen.

Die danach noch verbleibenden rund 1,9 Milliarden Euro an Stillen Einlagen sollen demnach bis spätestens 2014 abgelöst werden. Die Bundesregierung hatte sich während der Finanzkrise mit dem zweistelligen Milliardenbetrag an der Commerzbank beteiligt, um das Institut zu stützen und die Übernahme der Dresdner Bank nicht zu gefährden.

(dapd )


 


 

Finanzkrise
Unterstützung
Commerzbank
Dresdner Bank

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Finanzkrise" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: