Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Financial Times Deutschland

Finanzministerium soll Fachaufsicht über KfW verlieren

(bo/ddp.djn). Die bundeseigene Förderbank KfW soll unter die für normale Banken übliche Bankenaufsicht gestellt werden. Entsprechende Schritte würden derzeit vom Bundesfinanzministerium geprüft, sagte Ressortchef Peer Steinbrück (SPD) nach Angaben der «Financial Times Deutschland» (Donnerstagausgabe) in einer nichtöffentlichen Sitzung des Haushaltsausschusses des Bundestages am Mittwoch. Damit wären dann die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie die Bundesbank für die KfW zuständig.

Laut der Zeitung sagte KfW-Chef Ulrich Schröder, die Politik müsse
sich entscheiden, ob die KfW eine Behörde oder eine Bank sein solle.
Bislang unterlag die KfW der Fachaufsicht des Ministeriums.

Die KfW hatte am vergangenen Montag trotz der bereits bekannten
Schieflage der US-Investmentbank Lehman Brothers noch 320 Millionen
Euro an das Unternehmen überwiesen. Zugleich räumte Schröder am Rande
des Auschusses laut dem Blatt ein, das am Tag der Zahlung kurzfristig
weitere 173 Termingeschäfte im Wert von rund 20 Milliarden Euro auf
andere Institute verteilt wurden.

(rheinmain)


 


 

Finanzministerium
KfW
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Bundesbank

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Finanzministerium" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: