Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Wissen
Weitere Artikel
Stock Day

Finanzprodukte auf dem Prüfstand

Auf dem Stock Day 2010 im Hilton Hotel, Frankfurt, präsentierte Gabi Trillhaas (Geschäftsführerin) dem Auditorium, wie ihre Firma exameo Informationen über Finanzprodukte auf Verständlichkeit prüft und dem Anleger damit Transparenz verschafft.

„Das versteht kein Mensch“ sagen Anleger immer noch häufig genug – obwohl nach der Finanzkrise einiges in Bewegung geraten ist. Der Verbraucherschutz hat seitdem deutlich an Bedeutung gewonnen. Beratungsprotokolle und Produktinformationsblätter sind jedoch nur erste Schritte auf dem Weg zu einer besseren Finanzberatung.
Was ist der beste Anlegerschutz? So viel Information wie möglich? Keine Investition ohne Finanzführerschein? Zertifikate und Fonds nur bei nachgewiesener Eignung?

Die Antwort ist einfach: Wer Geld anlegen möchte, vertraut es anderen Menschen und Institutionen an.
Er muss sich darauf verlassen können, dass die Informationen, die er für die Beurteilung benötigt, vollständig sind und dass sie so formuliert sind, dass er sie auch verstehen kann.

Verständlichkeit ist Bürgerrecht!

Hochglanzbroschüren versprechen gern das Blaue vom Himmel. Häufig sind sie auch kaum mehr wert als das Papier, auf dem sie gedruckt sind. Anleger müssen selbstbewusster werden und einfordern, was ihnen zusteht: Nicht nur die Chancen einer Anlage sollten ausführlich beschrieben sein, sondern auch Risiken, Kosten und andere wesentliche Merkmale. Fühlt sich der Anleger nicht ausreichend informiert, sollte er lieber die Finger von einem Produkt lassen, getreu dem Motto: „Kaufe nur, was du verstehst!“ Wenn viele Anleger dies beherzigen, werden die Anbieter von Finanzprodukten umdenken müssen.

Kaufe nur, was du verstehst!

exameo – das Europäische Institut für verständliche Information – prüft Informationen über Finanzprodukte und -dienstleistungen auf Klarheit, Verständlichkeit und Transparenz. Das Institut hat eigens dafür eine fundierte Prüfmethode entwickelt, mit der sich feststellen lässt, wie gut Informationen über Finanzprodukte vom Anleger verstanden werden.
Darüber hinaus berät das Institut Finanzdienstleister, wie Informationen für Anleger verständlicher und transparenter gestaltet werden können. Dazu gehören unter anderem die neuen Produktinformationsblätter, die sogenannten „Beipackzettel“.

Ist eine Produktinformation klar, verständlich und transparent und sind darin alle notwendigen Angaben über Chancen, Risiken, Kosten und Auszahlungsprofil aufgeführt, vergibt exameo auf Wunsch des Anbieters das „Qualitätssiegel – geprüfte Kommunikation“.

„Am Ende müssen Banken die Frage beantworten, ob sie bereit sind, wirklich etwas dafür zu tun, um ihr ramponiertes Image aufzubessern und um Kundenfreundlichkeit nicht nur zu predigen, sondern auch aktiv zu leben“, so Kurt Bürkin, der die exameo 2009 gegründet hat. „Viele Anleger – und auch Berater – haben dazugelernt und schauen genauer hin, welche Kosten und Risiken mit hohen Renditen verbunden sind.“
Gabi Trillhaas, exameo: „Banken können einiges dafür tun, um das Vertrauen der Anleger wieder zu verdienen. Nur wer offen und transparent kommuniziert, ist glaubwürdig. Und nur, wer Vertrauen genießt, kann langfristig eine erfolgreiche Kundenbeziehung aufbauen und weiterentwickeln.“

„Wer`s nicht einfach und klar sagen kann,
der soll schweigen und weiterarbeiten,
bis er`s klar sagen kann.“

Karl Popper

exameo fordert:
1. Banken sollten sich bemühen, auch aus Sicht des Anlegers zu denken.
2. Nur wenn die gesamte Kommunikation mit dem Kunden klar und verständlich verfasst ist, erfüllt diese den Anspruch, anleger- und kundenfreundlich zu sein.
3. Kurze, klare, transparente und verständliche Informationen sind unerlässlich, um eine klare Anlageentscheidung zu treffen.
4. Es reicht nicht aus, eine Produktinformation oder eine Kundeninformation auf zwei Seiten zu zwängen. Die Information muss auch inhaltlich so verfasst sein, dass sie für den normal gebildeten Anleger klar und verständlich ist.
5. Auch Emissionsprospekte von Anleihen und Investmentfonds sowie Endgültige Bedingungen von Zertifikaten müssen für den Anleger verständlich formuliert werden und über eine aussagefähige Zusammenfassung verfügen. Entsprechendes gilt für Informationen über Versicherungen, andere Finanzanlagen und Finanzgeschäfte wie Verbraucherkredite.
6. Nicht nur Informationen über Produkte, auch die allgemeinen Informationen über das Finanz-institut, gesetzlich vorgeschriebene Informationen wie z.B. die Grundsätze für die Ausführung von Wertpapieraufträgen oder die Handhabung von Interessenkonflikten sollten so formuliert sein, dass diese von an angesprochenen Kunden auch verstanden werden. Das schließt die regelmäßige Berichterstattung über die erbrachten Dienstleistungen mit ein.
7. In mehreren Gesetzen (Wertpapierhandelsgesetz WpHG, Bürgerliches Gesetzbuch BGB) und Verordnungen (Wertpapierdienstleistungs-Verhaltens- und Organisations¬verordnung WpDVerOV) wird vorgeschrieben, dass Informationen, Vertragsinhalte etc. in klarer und verständlicher Form darzulegen sind. exameo ruft alle Beteiligten auf, diese Vorgaben auch umzusetzen.
8. Anleger sollten ihr Grundrecht auf klare und verständliche Information auch einfordern. Falls ihnen eine Information unverständlich oder kompliziert erscheint, sollten sie dieses Produkt oder diese Dienstleistung nicht erwerben. Verständlichkeit ist Bürgerrecht!
9. Banken und andere Finanzinstitute sollten davon ausgehen, dass ihre Kunden die Informationen tatsächlich lesen. Deshalb ist es notwendig, verständlich zu formulieren. Viele Institute rechtfertigen ihre unleserlichen Produktbeschreibungen oder sonstigen Informationen mit der Aussage, dass der Kunde diese sowieso nicht liest. Darüber hinaus drängt sich gelegentlich der Eindruck auf, dass Informationen absichtlich komplex und umfangreich gestaltet wurden, um den Kunden vom Lesen abzuschrecken.
10. Klare, verständliche und transparente Informationen sind nicht nur für den Anleger wichtig. Auch die Berater und Vertriebsstellen haben einen großen Nutzen davon. Der Beratungsprozess wird dadurch erheblich verbessert.

exameo GmbH
Europäisches Institut für verständliche Information

Telefon +49 69 2444 85550
info@exameo.de
www.exameo.de

(Redaktion)


 


 

Information
Anleger
Finanzprodukte
Produktinformation
Verständlichkeit
Banken
Produkt
Institut

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Information" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: