Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Bizz Tipps Bizz-Wissen
Weitere Artikel
Zeitung

Firmengewinne könnten deutlich einbrechen

(bo/ddp.djn). Den 30 im Deutschen Aktienindex (DAX) notierten Konzernen drohen einem Zeitungsbericht zufolge deutliche Gewinneinbrüche. Wie das «Handelsblatt» (Montagausgabe) mitteilte, ist bei den Unternehmen eine Halbierung ihrer Nettogewinne im abgelaufenen Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum möglich. Diese Woche präsentieren zehn der 30 Konzerne ihre Bilanz.

Die Gewinne dürften laut Zeitungsbericht sogar durchschnittlich um 80 Prozent einbrechen, würde auch noch der zu erwartende außerordentliche Verlust des Versicherungskonzerns Allianz von fast fünf Milliarden Euro aus der Dresdner-Bank-Beteiligung berücksichtigt. Entschlössen sich neben Siemens weitere Firmen dazu, Sonderbelastungen in das ohnehin schlechte Quartal einzubeziehen, drohe den Konzernen erstmals seit mehr als fünf Jahren sogar ein Verlust.

Auffällig ist dem Blatt zufolge, dass die Erträge bei deutschen Unternehmen im Vergleich zu ihren europäischen und US-Wettbewerbern viel dramatischer zurückgingen. Gründe dafür seien der hohe Exportanteil und die Abhängigkeit von Absatzmärkten in den Schwellenländern und Osteuropa. Aus diesen Regionen sei die Zahl neuer Aufträge zuletzt regelrecht zusammengebrochen.

(rheinmain)


 


 

Gewinneinbrüche
DAX-Unternehmen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gewinneinbrüche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: