Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell
Weitere Artikel
Flugverkehr

Aschewolke führt auch in Frankfurt zu Flugausfällen

(bo/dapd). Die Aschewolke aus Island hat am Mittwoch auch den Verkehr auf dem Frankfurter Flughafen beeinträchtigt. Bis zum Vormittag wurden insgesamt 67 Verbindungen abgesagt, wie der Flughafen-Betreiber Fraport meldete.

Betroffen waren vor allem Flüge von und nach Norddeutschland und Berlin. Von einem Chaos war in Frankfurt aber nichts zu spüren.

Wie es hieß, wurden Verbindungen in die gesperrten Flughäfen Bremen und Hamburg, sowie Flüge nach Berlin und Schottland abgesagt. Der Airport Duty Officer des Flughafens empfahl Passagieren, sich vor den Flügen bei ihren Fluggesellschaften zu informieren, ob diese durchgeführt werden können oder nicht. Flughafen-SprecherJürgen Harrer sagte, insgesamt seien die Auswirkungen bei insgesamt 1.430 geplanten Flügen am Mittwoch in Frankfurt aber minimal.

An den Lufthansa-Schaltern für die betroffenen Flüge standen Mittwochmorgen nur wenige Passagiere Schlange. Als Entschädigung für die annullierten Flüge erhielten sie Gutscheine für Zugtickets. "Na klar bin ich verärgert", sagte der Hamburger Arno Schmidt, nachdem er sich sein Zugticket abgeholt hatte. Wegen einer Verspätung kam er später nach Frankfurt als geplant, eigentlich hätte er bereits am Vorabend fliegen sollen. "Und jetzt ist die Aschewolke da", beklagte er.

(dapd )


 


 

Aschewolke
Vulkanasche
Flüge
Flughafen Frankfurt
Flugausfälle
Mittwoch
Verbindungen
Zugticket

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aschewolke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: