Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Armut kritisiert

Sommer will an Forderung nach Mindestlohn festhalten

(bo/ddp.djn). Der DGB-Vorsitzende Michael Sommer hält auch 2010 an der Forderung nach Mindestlöhnen fest.

«Wir müssen mit diesem Klassiker der Gewerkschaften kommen, weil wir viele Branchen in diesem Land haben, wo wir einfach Armutslöhne und Niedrigstlöhne haben. Dort, wo die Tarifautonomie funktioniert, brauchen wir es nicht», sagte Sommer am Donnerstag im ARD-«Morgenmagazin».

 Die Gewerkschaften seien bereit, ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen: «Momentan stehen Gespräche und Verhandlungen im Vordergrund.« Aber je nach deren Verlauf »werden wir natürlich auch unsere Situation zuspitzen können», fügte Sommer hinzu. Auch in der Gesundheitspolitik rechnet der DGB-Chef mit Auseinandersetzungen.

(ddp)


 


 

Forderung
Gewerkschaften
Arbeiter
Leben
Unterhalt
Nachdruck
Vordergrund
Gespräche
Verhandlungen
Gesundheitspolitik
Auseinandersetzung
Diskussion

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Michael Sommer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: