Weitere Artikel
EuroEyes

Scharf sehen ohne Brille – jetzt auch in Frankfurt am Main

Am 17.11.2010 eröffnete die EuroEyes Deutschland GmbH ihren ersten Standort in Frankfurt am Main. In der 450 Quadratmeter großen Augenlaserklinik mit Beratungszentrum in der Großen Bockenheimer Straße 30 (Fressgass) können sich Interessierte über die Behandlungsmethoden der refraktiven Chirurgie informieren sowie Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und Alterssichtigkeit beheben lassen.

Die neue Frankfurter Niederlassung ist die erste des Unternehmens in Hessen. Neben Dr. Jørn Slot Jørgensen, Gründer und Geschäftsführer der EuroEyes Klinikgruppe, und Dr. Rudolf Berret, Leiter des EuroEyes Augenlaserzentrums Frankfurt, war auch der schnellste deutsche 400-Meter-Sprinter und Olympiateilnehmer Kamghe Gaba bei der Standorteröffnung anwesend. Der unter Kurzsichtigkeit leidende Gaba hatte im September eine Augenlaserbehandlung bei EuroEyes durchführen lassen.

Attraktiver regionaler Markt

„Das wirtschaftlich dynamische Rhein-Main-Gebiet mit seinen rund fünfeinhalb Millionen Einwohnern stellt einen attraktiven Markt für uns dar“, begründet Jørgensen die Standortwahl Frankfurt. „Standortanalysen haben gezeigt, dass die Patienten in der Metropolregion modernen Augenlaserbehandlungen gegenüber besonders aufgeschlossen sind.“ Die zentrale Lage in der Frankfurter Fressgass sei dafür ideal: „Damit sind auch kurzfristige Beratungsgespräche oder Eignungstests in der Mittagspause oder nach der Arbeit möglich“, so Jørgensen. Das Investitionsvolumen für den Frankfurter Standort beträgt circa drei Millionen Euro. Mit drei Augenlaserzentren in Dänemark und nun insgesamt 18 Augenlaserzentren im gesamten Bundesgebiet ist EuroEyes die größte selbstständige Klinikgruppe für Augenlaserchirurgie in Deutschland.

State-of-the-Art-Technik für Frankfurter Patienten

In Frankfurt können sich Patienten auch mit der derzeit modernsten und sichersten Methode zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten − der iLASIK-Methode − behandeln lassen. iLASIK ist eine äußerst präzise Kombination aus wellenfrontgestützter LASIK und Femtosekunden-LASIK, die selbst von der amerikanischen Luft- und Raumfahrtbehörde NASA für Behandlungen ihrer Astronauten und Mitarbeiter empfohlen wird. Der schmerzfreie, ambulante Eingriff dauert nur circa 15 Minuten pro Auge, das Lasern an sich nur wenige Sekunden. EuroEyes hat deutschlandweit bereits 15.000 iLASIK-Behandlungen durchgeführt und verfügt hierzulande über die größte Erfahrung in diesem Bereich. „Ein operativer Eingriff im Bereich der Augen ist für viele Menschen immer noch beängstigend“, erklärt Jørgensen. Aus diesem Grund sei es besonders wichtig, den Patienten ein Gefühl der Sicherheit und des Wohlbefindens zu vermitteln.

Kamghe Gaba: Große Erleichterung nicht nur im Hochleistungssport

Der in Frankfurt lebende Gaba will potenziellen Patienten Ängste nehmen. „Ich konnte gleich nach dem kurzen Eingriff alles scharf sehen und auf meine Kontaktlinsen verzichten. Vor allem im Training und bei Wettkämpfen genieße ich es nun, vollkommen ohne Sehhilfe auszukommen“, so der Leichtathlet, der die Vorzüge der Behandlung auch im Privatleben schätzt: „Gerade beim Aufstehen am Morgen, wenn man noch ohne Linsen durch die Welt stolpert, wäre mir so das ein oder andere Missgeschick erspart geblieben.“

Interessierte können sich beim Tag der offenen Tür am 20. November 2010 ab 11.00 Uhr in der Großen Bockenheimer Straße 30 über die Behandlungsmethoden informieren.

(Alexandra Fahl)


 


 

Alterssichtigkeit
Augenlaserbehandlung
Patienten
EuroEyes
Jørgensen
Frankfurt
Eingriff

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Alterssichtigkeit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: