Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Fastnacht

Fastnachtsmuseum in Frankfurt eröffnet

Die Ausstellung soll regelmäßig erneuert werden. Prächtige Roben und närrischer Frohsinn: In Frankfurt hat am Donnerstag das erste Fastnachtsmuseum eröffnet. In der Dauerausstellung im Titus-Forum des Nordwestzentrums werden künftig rund 300 historische Exponate aus dem Alltag der Frankfurter Karnevalsvereine zu sehen sein.

Dies berichtete der Museumsdirektor Werner Schmidt bei der feierlichen Eröffnung am Abend.

Alle sechs Monate sollen die Vitrinen neu bestückt werden. "Insgesamt haben wir über 1.000 Exponate", sagte Schmidt. Unter den Ausstellungsstücken finden sich unter anderem Vereinsfahnen und Orden der Mitgliedsvereine des "Grossen Rats der Karnevalvereine in Frankfurt am Main" sowie festliche Ornate von Prinzen, Prinzessinnen und Pagen.

Förderverein des Grossen Rats will Ausstellung unterstützen

Eines der Lieblingsstücke des Museumsleiters ist eine Urkunde, welche die Vereinspartnerschaft des "1. Sindlinger Karneval-Vereins 1925" aus Frankfurt mit dem frühreren DDR-Karnevalsclub "NKC Nauen" aus Brandenburg verbrieft. Bis heute halte er den Kontakt zu einigen der Narren aus dem Havelland aufrecht. Neben der Urkunde können derzeit auch einige traditionelle Orden der Nauener Karnevalisten begutachtet werden.

Auch wenn die für Besucher kostenlose Ausstellung längst nicht an die Größe anderer närrischer Museen wie in Köln heranreiche, sei er dankbar, dass die Exponate in dem Forum ein langfristiges Zuhause gefunden hätten, sagte Werner. Damit sich das Museum finanzieren kann, soll es künftig vom Grossen Rat gefördert werden. "Wir werden das Museum über den Förderverein unterstützen", kündigte Klaus Rats-Präsident Klaus Fischer an.

(dapd-hes)


 


 

Ausstellung
Exponate
Frankfurt
Grossen Rat
Förderverein
Museum
Urkunde

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausstellung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: