Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen
Weitere Artikel
Konzernbilanz

Frankfurt am Main hat rund 19 Milliarden Euro Vermögen

(bo/dapd-hes). Das Vermögen der Stadt Frankfurt am Main hat Ende des vergangenen Jahres einschließlich seiner ausgegliederten Unternehmen und Sondervermögen rund 18,6 Milliarden Euro betragen.

Dies gehe aus dem Konzernabschluss hervor, den Frankfurt als erste deutsche Großstadt nach dem Stadtstaat Hamburg vorlegte, teilte die Stadt am Freitag mit.

Laut den Angaben des Kämmerers Uwe Becker lagen etwa die Verbindlichkeiten und Rückstellungen Frankfurts bei 7,3 Milliarden Euro, während das Eigenkapital insgesamt 9,8 Milliarden Euro betrug. Durch die Umstellung auf die doppelte Buchführung sei nun ein Blick auf die tatsächliche Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Stadt möglich. Daraus gehe beispielsweise hervor, dass 36 Prozent des Anlagevermögens in städtische Träger ausgegliedert seien. Becker betonte, obwohl das Land Hessen die Frist für die Erstellung der Gesamtabschlüsse bis zum Jahr 2015 verlängert habe, könne Frankfurt bereits jetzt seine Konzernbilanz vorlegen.

(dapd )


 


 

Frankfurt
Konzernbilanz
Main
Anlagevermögens

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frankfurt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: