Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Falsche Behauptungen

Stadt Frankfurt muss Kritik an Kraftwerk in Fechenheim widerrufen

(bo/dapd) Die Stadt Frankfurt muss ihre scharfe Kritik am geplanten Braunkohle-Staubkraftwerk im Stadtteil Fechenheim widerrufen. Die im März per Pressemitteilung verbreiteten Warnungen und Hinweise zum Bau enthalten falsche Behauptungen, entschied das Verwaltungsgericht Frankfurt in einem am Freitag veröffentlichten Beschluss.

Der Kommune fehle zudem die Befugnis, um ihre Meinung zu dem Kraftwerk verbreiten zu dürfen. Der geplante Betreiber hatten einen Eilantrag gegen die Stadt gestellt.

Nach Aufforderung des Gerichts muss die Stadt nun unter anderem die Aussage zurücknehmen, Braunkohlenstaub sei "der klimaschädlichste und schmutzigste Energielieferant". Außerdem muss sie die Behauptung widerrufen, das von der Anlage ausgestoßene Quecksilber werde eingeatmet, belaste die Böden und gelange mit dem Regen in den Main.

(dapd-hes)


 


 

Kritik
Justiz
Urteil
Frankfurt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kritik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: