Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Hilfe

Frankfurt will Künstler mit Räumen unterstützen

(bo/ddp-hes). Frankfurt will Kreativen und Künstlern mehr Raum bieten. Bislang in der Stadt leerstehende Etagen sollten künftig als Ateliers genutzt werden, teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit.

Dafür würden in den nächsten fünf Jahren insgesamt 1,35 Millionen Euro bereitgestellt. Der Kreaktivsektor sei mit rund 60 000 Beschäftigten und über 9500 Unternehmen einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige der Stadt.

Planungsdezernent Edwin Schwarz betonte, Frankfurt habe bisher relativ teuren Arbeits- und Wohnraum für Künstler angeboten. «Deshalb wandern sie häufig nach der Ausbildung in andere Städte ab oder ziehen gar nicht nach Frankfurt.» Das solle sich nun ändern.

 Kulturdezernent Felix Semmelroth nannte die Förderung von Künstlern, Literaten und Musikern einen «unverzichtbaren Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge». Deren Arbeitsbedingungen zu fördern müsse daher Ziel der Stadt sein.

Um die Vermittlung der geschätzten 300 Räume an interessierte Künstler kümmert sich eine Agentur.

(ddp)


 


 

Künstler
Frankfurt
Stadt
Vermittlung
Räume
Arbeitsraum
Wohnraum
Kulturdezernent
Felix Semmelroth

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Künstler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: