Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Schülerwettbewerb

Deutschlands beste Vorleser treffen sich in Frankfurt

(bo/ddp-hes). Nervös zieht der zwölfjährige Tim Becker auf der Bühne des Vorlesewettbewerbs seine Stirn in Falten.

Er sitzt zusammen mit drei anderen Kindern auf dem Podium, die wie er als beste Vorleser aus ihren Bundesländern am Donnerstag nach Frankfurt gekommen sind. Tim kommt aus Kassel und ist der Landessieger für Hessen. In wenigen Augenblicken kann er der Jury zeigen, dass er das Talent zu Deutschlands bestem Vorleser hat. Tim geht in Gedanken noch einmal seinen Text durch, mit dem er sich und sein Buch vorstellen will.

Ähnlich wie Tim geht es allen 28 Mädchen und Jungen, die zum
Bundesentscheid des 51. Vorlesewettbewerbs ins Frankfurter
Goethe-Haus gekommen sind. Alle sind aufgeregt. Einige haben sich
Kuscheltiere als Glücksbringer mitgebracht. In Vierergruppen werden
sie auf die Bühne gebeten und dürfen drei Minuten lang aus ihrem
Lieblingsbuch vorlesen.

Während der Regen auf das Dach des Goethe-Hauses prasselt,
lauschen die Zuhörer im Arkadensaal gebannt den Geschichten. Die
Bücher, die sich die Sechstklässler ausgesucht haben, sind höchst
unterschiedlich. Pauline erzählt von einem Mädchen, das nach dem
Zweiten Weltkrieg aus Polen flüchtet, Charlotte liest vor, wie Kinder
sich in ihre Eltern verwandeln und die Eltern zu Kindern werden. In
der Geschichte von Aili geht es um eine junge Elfe, und bei Tim steht
die Freundschaft zwischen einem Jungen und seinem Hund Blacky im
Vordergrund.

Als Tim an der Reihe ist, spricht er mit fester Stimme ins
Mikrofon. Er liest aus dem Buch «Ein knochenharter Job» vor, wie der
Junge namens Marcus den sprechenden Blacky kennenlernt: Der Hund
macht ein Häufchen auf Marcus' Bettdecke. Die Zuhörer kichern. Tim
liest deutlich und betont, verhaspelt sich nicht einmal. Nach dem
Ende der Szene brandet Beifall auf. Tim hat es geschafft. «Ich bin
immer ruhiger geworden, je länger ich gelesen habe», sagt er. Ob es
für den Sieg reicht, ist ungewiss. «Manche hätten besser lesen
können, aber insgesamt waren die anderen sehr gut», findet er.

Bewertet werden die Leistungen der Teilnehmer von einer
vierköpfigen Jury. Mit dabei sind die Siegerinnen des Lesewettbewerbs
vom Vorjahr, Nadja Sühnel aus Jena und Franziska Kramer aus Schwerin. Auch die Stimme der «Drei Fragezeichen»-Hörbücher, der Schauspieler Jens Wawrczeck, und der Jugendbuchautor Jürgen Banscherus sind als Juroren nach Frankfurt gekommen. Alle vier haben den aufgeregten Vorlesern zu Beginn des Wettbewerbs noch gute Ratschläge mit auf den Weg gegeben: Nicht zu schnell sprechen, ab und an die Zuhörer anschauen, das Atmen nicht vergessen.

Doch der Atem stockt weniger den begabten Vorlesern als so manchem
Gast im Publikum. An spannenden Stellen bleiben Münder offen stehen -
so sehr lassen sich Klassenkameraden und Eltern von den vorgelesenen Geschichten auf der bunt dekorierten Bühne beeindrucken. «Es ist super, hier zuzuhören», sagen etwa die Freundinnen der zwölfjährigen Bente aus Satrup in Schleswig-Holstein. Zur Unterstützung ihrer Landessiegerin haben die 28 Schüler gleich eine viertägige Klassenfahrt nach Frankfurt durchgesetzt. Doch ihr Daumendrücken hilft Bente nicht.

Am Ende gewinnt Tim von der Goetheschule aus Kassel den
Wettbewerb. Er siegt in der Gruppe der Gymnasien, Realschulen und
Orientierungsstufen. In der Gruppe der Haupt-, Mittel und
Regelschulen gewinnt die elf Jahre alte Madaleen Zambo aus
Mühlheim-Kärlich in Rheinland-Pfalz. Die beiden Bundessieger bekommen als Preis eine Lesung mit einem Jugendbuchautor ihrer Wahl an ihren Schulen und einen Bücherscheck im Wert von 50 Euro. Sie werden außerdem eingeladen, als Mitglied der Jury am Finale des nächsten Vorlesewettbewerbs teilzunehmen.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Tim
Vorleser
Frankfurt
Zuhörer
Jury
Vorlesewettbewerbs
Bundessieger
Kindern
Eltern
Geschichten
Bühne
Häufchen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tim" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: