Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Bizz Tipps Buchtipp
Weitere Artikel
Geheimnisse

Frankfurter Hotelgeplauder

Die Fotografin Angelika Zinzow und die Journalistin Ingrid Schick haben in den 25 originellsten Frankfurter Hotels Gäste und Gastgeber, Prominente und Designer getroffen. Jede(r) hatte eine spannende Geschichte aus seinem Leben im Hotel zu erzählen. Daraus entstanden ist der opulente Foto-Lese-Band „Frankfurter Hotelgeplauder“, der im Hanauer CoCon Verlag erschienen ist.

Was verbindet Wladimir Kaminer, Susanne Fröhlich, Roger Willemsen, Dunja Rajter und viele andere Frankfurter oder Gäste der Mainmetropole? Die Liebe zu einem ganz speziellen Hotel in der Stadt! 

Fasziniert vom Leben im Hotel haben sich Angelika Zinzow und Ingrid Schick in Frankfurt auf Spurensuchen in Fünf-Sterne-Häusern, Design-Hotels, Traditions- und inhabergeführten Häusern gemacht. Sie laden die Leser nun ein, Frankfurt aus der Perspektive seiner Gäste aus aller Welt oder den Menschen, die in oder mit einem Frankfurter Hotel leben, zu sehen und zu entdecken:

Elke Heidenreich schrieb eine Ode an Jürgen Carl, Literaturkenner und dienstältester Concierge im Steigenberger Frankfurter Hof. Hannelore von Baross, die Chefin des Hotels am Berg, erzählte den beiden Frankfurter Journalistinnen von ihrer Lebensgeschichte in der Dornröschen-Villa am Sachsenhäuser Berg. Industriekletterer Uwe Piur seilte sich von der 23. Etage im Innside Premium Eurotheum ab und lies sich in schwindelnder Höhe dabei fotografieren. Im Hotel Hamburger Hof erzählte Fußball-Legende Istvan Sztani von Freundschaft und seinen glorreichen Zeiten mit der Eintracht Frankfurt. Klaus Wisser, Chef der WISAG-AG, hat sich einen Sommer lang am Badesee des Kempinski Gravenbruch sein Studium verdient.

Im Roomers, dem neuesten Hotel-Coup der beiden Frankfurter Hotelentwickler Micky Rosen und Alex Uresanu, führte Innenarchitekt, Schauspieler-Bruder und Visionär Nik Schweiger die beiden Journalistinnen durch das von ihm konzipierte Luxus-Spa. Das schmalste Haus Frankfurts wurde nach jahrelangem Leerstand von Blumen-Chef Simon Horn gemeinsam mit Steen & Stella Rothenberger zu neuem Leben erweckt. Seven Swans ist ein innovatives Club-Konzept mit Bar, Kitchen-Lab, Privat Dining Restaurant und drei Apartments.

Avantgardist, nicht nur in der Küche, ist Juan Amador. Er hat zusammen mit dem Morgen-Team das erste Ein-Raum-Hotel Frankfurts konzipiert und designt. Aber auch Backpacker finden in Frankfurt seit einem Jahr eine stylishe Bleibe: Five Elements heißt das erste Designer-Hostel in Frankfurt. Draußen vor den Toren der Stadt lebt und arbeitet die Familie Grote-Lohoff. Lebensaufgabe: vier putzmuntere Kinder und der Umbau des gesamten ehemaligen Jagdschlosses Mönchbruch zu einem Boarding-House mit Standesamt, Kapelle und Bankettsaal im Landhausstil.

Angelika Zinzow und Ingrid Schick haben acht Monate recherchiert und fotografiert. Entstanden ist eine eindrucksvolle, außergewöhnliche Dokumentation vom Leben in Frankfurter Hotels und den Menschen, die hier Gäste oder Gastgeber, Vordenker oder Mitarbeiter sind. Aber auch die Historie oder Baugeschichte einiger Häuser oder der Frankfurter Quartiere, in und für die sie stehen, werden von Zeitzeugen oder Historikern erklärt.

Das „Frankfurter Hotelgeplauder“ ist der dritte Band in der Reihe. Ebenfalls erschienen sind Frankfurter Bargeflüster (2004) und Frankfurter Caféklatsch (2005). 

Angelika Zinzow, Ingrid Schick, Michael
Hazkiahu
Frankfurter Hotelgeplauder
160 Seiten, Großformat, Hardcover,
ISBN 978-3-937774-49-7, 24,80 €
Erschienen im
CoCon-Verlag
In den Türkischen Gärten 13
63450 Hanau
Tel.: 06181/17700
Fax: 06181/181333
E-Mail: [email protected]
www.cocon-verlag.de

(Tina Meyer)


 


 

Frankfurt
Frankfurter Hotelgeplauder
Leben
Angelika Zinzow
Ingrid Schick
Michael Hazkiahu

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frankfurt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: