Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Feiertagsdebatte

Kirchendezernent entschied für ein Festhalten an Karfreitagsruhe

Mit deutlichen Worten hat der Frankfurter Kirchendezernent, Stadtkämmerer Uwe Becker, in der Diskussion um die Karfreitagsruhe für ein Festhalten an der gesetzlichen Regelung plädiert.

„Unser christlich-jüdisch geprägtes Werteverständnis stellt das Fundament unserer abendländischen Gesellschaft in Deutschland dar“, betonte Becker. Hierzu zählten auch die christlichen Traditionen. „Der Karfreitag ist als christlicher Feiertag dem Gedenken an das Leiden und die Kreuzigung Jesu Christi gewidmet“, sagte der Stadtrat, „und dies verträgt sich nicht mit lautem Feiern."

Von verschiedenen Seiten war in den vergangenen Tagen für eine Lockerung oder sogar Aufhebung des Tanzverbots an Karfreitag und den Ostertagen plädiert worden. „Wir können nicht bei jeder Gelegenheit die Ankerpunkte unserer Gesellschaft lösen und uns dann wundern und beklagen, wenn unser Wertegerüst Schaden nimmt“, erklärte Becker.

Im Rückblick sei nach seiner persönlichen Meinung auch die Abschaffung des Buß- und Bettages als gesetzlicher Feiertag ein Fehler gewesen, so der Kirchendezernent, da „in der Abwägung zwischen einem vermeintlich spürbaren Beitrag zur Wirtschaftsleistung unseres Landes und dem Umgang mit christlichen Traditionen die Priorität leider zu Ungunsten unserer kulturellen Identität gesetzt wurde“.

Wenn über die Bedeutung von nachhaltigem Handeln, von Werten und Verantwortung gesprochen werde, so Becker, dann „gehört die Verantwortung für den Erhalt unseres Wertefundamentes ebenso dazu“. Es könne „nicht darum gehen, dem Zeitgeist nachzulaufen, sondern darum, der Zeit Geist zu geben.“

(Stadt Frankfurt)


 


 

Karfreitag
Frankfurter Kirchendezernent
Uwe Becker
Tanzverbot
Frankfurt
Hessen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Karfreitag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: