Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Bizz Tipps Bizz-Wissen
Weitere Artikel
Ungleichgewicht

Frauen erhalten deutlich geringeren Stundenlohn als Männer

(bo/ddp.djn). Frauen haben auch 2007 einen deutlich geringeren Bruttostundenlohn als ihre männlichen Kollegen erhalten. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte, belief sich der Unterschied auf 23 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr habe sich die Spanne kaum verändert.

Während die Männer im ehemaligen Bundesgebiet nahezu ein Viertel pro Stunde mehr erhielten als Frauen, betrug die Differenz in Ostdeutschland sechs Prozent. Die regionalen Differenzen ließen sich auf deutlich höhere Verdienste der Männer in den alten Bundesländern im Vergleich zu den neuen Ländern zurückführen, erläuterten die Statistiker. So habe der Bruttostundenverdienst von Männern im früheren Bundesgebiet um 45 Prozent über dem der Männer in den neuen Bundesländern gelegen. Bei den Frauen habe dieser Unterschied
lediglich 17 Prozent betragen.

Unterschieden nach Berufszweigen ist den Statistikern zufolge die Kluft zwischen den Bruttostundenverdiensten in Branchen mit hohem Frauenanteil überdurchschnittlich tief. So würden die Unterschiede bei Unternehmensnahen Dienstleistungen 30 Prozent, im Verarbeitenden Gewerbe 29 Prozent und im Handel 25 Prozent betragen.

Foto: www.pixelio.de

(rheinmain)


 


 

Frauen
Männer
Gehalt
Gleichberechtigung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frauen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: