Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
„Guangzhou am Main“

Freundschaftsbekundungen, Brautpaare und eine fantastische Akrobatik-Show

In der Jahrhunderthalle in Höchst hieß es gestern Abend Vorhang auf für die „Guangzhou Akrobatik-Truppe China“. Denn: In den achtziger Jahren haben die Wirtschaftsmetropolen Guangzhou und Frankfurt am Main eine partnerschaftliche Zusammenarbeit vereinbart, die 2008 ihr 20-jähriges Bestehen mit einem besonderen Programmangebot in Frankfurt feiert.

Bevor das Publikum mit spektakulären Darbietungen ganz in den Bann Guangzhous gezogen werden konnte, standen Beglückwünschungen der besonderen Art auf dem Programm. Nach der zweisprachigen Eröffnung der Moderatorin begrüßte der Oberbürgermeister der Stadt Guangzhou das deutsch-chinesische Publikum. Zugleich tauchten 20 Brautpaare aus Guangzhou auf der Bühne auf: Sie alle hatten sich zuvor im Frankfurter Römer trauen lassen. Dies sei eine ganz besondere Geste, stellte die Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt Petra Roth in ihrer anschließenden Rede fest. Gemeinsam mit dem Bürgermeister aus Goungzhou überreichte sie auf der Bühne die Trauurkunden an die frisch Vermählten.

Nach dem Festakt zeigten rund 40 Akrobaten der Guangzhou Akrobatik-Truppe China ein fantastisches Show-Spektakel. Gespielt wurde „Die Reise nach Westen“, einer der vier klassischen Romane Chinas. Er behandelt das Prinzip des Reisens, verbunden mit chinesischen Volkssagen, Legenden sowie Themen des Buddhismus und Daoismus. Im Speziellen erzählt der Roman von der hindernisreichen Reise des Mönches Xuanzang zum westlichen Himmel, von wo aus er Buddhas heilige Schriften nach China bringen soll.

Die Show der Guangzhou Akrobatik-Gruppe China ist spannend und farbenfroh zugleich und bringt dem Publikum auf spielerische Weise die Kultur Chinas näher. Atemberaubende Kostüme, aufwendige Bühnenbauten und einzigartige Künstler faszinierten sowohl Jung als auch Alt. Ob harmonische Darbietung am Vertikaltuch oder Salti durch Ringe, ob Schlangenakrobatik oder spektakuläre Szenen am Russischen Barren – dem Publikum stockte oftmals der Atem. Kraftvolle Sprünge wechselten sich ab mit waghalsigen Schrauben. Die Artisten zeigten enorme Kraft, ausgeprägtes Balancevermögen und vollendete Körperbeherrschung.

Unter dem Motto "Guangzhou am Main" stellen sich die Partner aus Fernost noch bis Dezember in Frankfurt am Main vor.

Weitere Informationen: http://www.guangzhou-am-main.de/

(Redaktion)


 


 

Guangzhou am Main
Akrobatik
Jahrhunderthalle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Guangzhou am Main" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: