Weitere Artikel
Führung

GM-Manager Reilly vorübergehend neuer Opel-Chef in Europa

(bo/ddp-hes). Nach der Kündigung von Opel-Europa-Chef Carl-Peter Forster hat der GM-Manager Nick Reilly am Dienstag vorübergehend die Verantwortung übernommen.

Reilly werde die Geschäfte solange führen, bis ein Nachfolger für Forster gefunden sei, teilte das Unternehmen in Detroit mit.

Reilly verfüge über umfangreiche Erfahrung mit den Marken Opel und Vauxhall in Europa, sagte GM-Chef Fritz Henderson. Er solle die Entwicklung einer Strategie für den langfristigen Erfolg des Unternehmens vorantreiben. Reilly sei «der richtige Mann, um das Unternehmen in dieser Übergangsphase zu führen und an der schnellstmöglichen Normalisierung des Geschäftsbetriebs zu arbeiten», betonte Henderson.

Der 59-Jährige behalte weiterhin die Gesamtverantwortung für das in Shanghai ansässige internationale Geschäft von GM.

(Redaktion)


 


 

Unternehmen
Reilly
Geschäft
Europa
Führung GM-Manager Reilly

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: