Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Gedenken

Landtagspräsident Kartmann erinnert an den Fall der Berliner Mauer

(bo/ddp-hes). Anlässlich des zwanzigsten Jahrestags des Mauerfalls hat der hessische Landtagspräsident Norbert Kartmann (CDU) die friedliche Revolution in der ehemaligen DDR gewürdigt.

«Wir in Hessen haben allen Grund, uns mit Freude und Dankbarkeit an dieses historische Datum zu erinnern», sagte er am Montag in Wiesbaden. Kartmann erinnerte daran, dass bereits im Mai 1989 die DDR-Bürger in ersten Demonstrationen mit den Worten «Wir sind das Volk! Wir sind ein Volk!» die Machthaber mahnten. Damit seien die Voraussetzungen für die Einheit Deutschlands geschaffen worden.

Es sei eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft, an diese friedliche Revolution zu erinnern und sie «vor dem Vergessen zu bewahren», betonte Kartmann. «Sie ist ein unverzichtbarer Teil unseres demokratischen Selbstverständnisses und unserer politischen Kultur.» Einer Verharmlosung der DDR müsse entgegengetreten und gleichzeitig ein Beitrag dazu geleistet werden, dass «die Verbrechen dieses Unrechtsregimes nicht in Vergessenheit geraten», fügte er hinzu.

(Redaktion)


 


 

Kartmann
Gedenken Landtagspräsident Kartmann
Revolution
Volk
DDR
Mauerfall
9. November

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kartmann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: